Motorola: Razr M, HD und MAXX HD vorgestellt [Hands-On-Videos]

Amir Tamannai 11

Auf dem gestrigen „On Display“-Event hat der US-Hersteller Motorola gleich drei neue Android-Smartphones vorgestellt: Das Droid Razr HD, dessen Akku-seitig gepimpter Vetter Droid Razr MAXX HD sowie das etwas schwächere Droid Razr M – letzteres soll in Europa mit einem Intel-Prozessor statt mit Qualcomms S4 ausgestattet werden. Von allen drei Geräten sind inzwischen erste Hands-On-Videos verfügbar.

Motorola: Razr M, HD und MAXX HD vorgestellt [Hands-On-Videos]

Fangen wir mit dem kleinsten Neuzugang der Razr-Serie an: Das Droid Razr M kommt mit einem 4,3 Zoll großen qHD Super AMOLED-Screen mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln, der dank eines sehr dünnen Rahmens (Bezel) beinahe die komplette Vorderseite des Gerätes einnimmt und dafür sorgt, dass das Razr M nicht viel größer als ein iPhone ist. Im Inneren des kompakten Smartphones findet sich überdies Platz für 8 GB internen Speicher, ein MicroSD-Kartenslot ist zusätzlich an Bord, für langanhaltenden Spaß soll ein 2.000 mAh-Akku sorgen.

Für die USA wurde das M mit Qualcomms Snapdragon S4-Chipsatz vorgestellt, es gibt aber bereits Meldungen, nach denen das Gerät für den europäischen Markt allerdings mit einem Intel-Prozessor ausgerüstet werden soll – diese Variante, die sich hinsichtlich des Formfaktors nicht vom US-Modell unterscheiden soll, könnte dann auf einem separaten Event am 18. September im Vereinigten Königreich gezeigt werden. Die Kollegen von phonearena waren vor Ort und haben auch das Razr M einer ersten Hands-On-Behandlung unterzogen:

Eher für den High-End-Sektor ausgelegt ist das Motorola Razr HD: Mit seinem 4,7 Zoll großen Super AMOLED HD-Display, das mit 720p auflöst, dem 1,5 GHz Snapdragon S4 Dual-Core-Prozessor und einem großen 2.530 mAh-Akku zielt das Gerät auf die erste Liga der aktuellen Android-Smartphones ab. 1 GB RAM, 16 GB interner Speicher sowie eine 8 MP-Kamera und ein MicroSD-Kartenslot runden das Paket ab. Das Razr HD misst 67,9 x 131,9 x 8,4 mm und bringt 146 Gramm auf die Waage – das mit einem gewaltigen 3.300 mAh-Akku und 32 GB internem Speicher ausgestattete Razr MAXX HD, das sich technisch sonst nicht weiter vom regulären HD unterscheidet, ist mit 9,3 mm natürlich etwas korpulenter.

Alle in New York gezeigten Geräte kommen ab Werk übrigens mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich, ein Update auf 4.1 Jelly Bean wurde von Motorola aber noch für dieses Jahr versprochen. Wann die Geräte unter welchem Namen nach Europa respektive Deutschland kommen werden, ist zur Stunde noch nicht final bekannt.

Was haltet ihr von den neuen Motorola-Smartphones – können die Amerikaner der asiatischen Armada bestehend aus Samsung, Sony, HTC und LG damit gefährlich werden? Oder werden die Geräte wenn dann nur in den USA Anklang finden? Eure Prognosen und Einschätzungen in die Kommentare.

Quelle: phoneArena.com 1, 2, 3 [via Androider]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung