Mit der neuesten Version des Firefox-Browsers für Android erlaubt Mozilla die Ausführung von Firefox OS Apps unter Android. Damit öffnet Mozilla das eigene Ökosystem auch für Nutzer des Google-Betriebssystems.

Firefox OS Apps unter Android

Eines der besten Argumente für Firefox OS ist die Tatsache, dass es sich bei den Anwendungen für das Betriebssystem ausnahmslos um Web-Apps handelt, welche nach aktuellen Web-Standards entwickelt werden. Deshalb ist es ab Firefox für Android in der Version 29 jetzt auch möglich, diese Apps unter Android zu nutzen.

Die Firefox OS-Apps werden dabei ganz einfach über den Firefox Marketplace aus dem Browser heraus auf dem Gerät installiert und verhalten sich dann wie herkömmliche, native Anwendungen. Das bedeutet, dass man die Apps auch im App Drawer sowie im Multitasking-Menü vorfindet. Die benötigten Berechtigungen werden bei der Installation ebenfalls angezeigt. Außerdem müssen App-Entwickler keine einzige Zeile Programmiercode ändern, um dieses Feature zu ermöglichen.

Mit dieser neuen Funktion läutet Mozilla die nächste Runde in Sachen plattformübergreifende Apps ein, was nicht nur Nutzern, sondern vor allen Dingen auch die App-Entwickler freuen dürfte.

Quelle: Mozilla Blog

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.