1 von 10

Pro: Komaglotzen erleichtert den Alltag ungemein!

Wir leben im Jahr 2016 und lassen uns von nix und niemandem mehr vorschreiben, wann und wie wir Medien konsumieren. Alles wird auf passgenauen Abruf gestellt. Deshalb ist Komaglotzen auch die deutlich zeitgemäßere Art TV-Serien zu genießen. Es wird halt genau so viel geglotzt, wie es am besten in den Alltag passt. Und wenn das bedeutet, dass man mehrere Folgen am Stück schaut, dann ist das halt so.

Warum sollte uns auch irgendein dahergelaufener Programmplaner seine unbequemen Zeitfenster aufzwingen dürfen. Unser Leben ist schon kompliziert genug. Für die terminlich chronisch überforderte Generation „Streaming“ ist Komaglotzen genau das Richtige. Wer am Samstagmorgen fünf Stunden im Bett liegen und endlich die dritte Staffel „The Americans“ nachholen will, der muss das machen können. Dann hat man´s hinter sich und kann sich wieder auf andere Dinge konzentrierteren. Und überhaupt: Auf die neue Folge einer Serie eine Woche warten zu müssen, ist so was von 90er.

Bildquelle: http://imgur.com/gallery/crBokNV