Netflix: Deutschland-Start am Dienstag, Kooperationen mit Vodafone und Telekom

Oliver Janko 8

Kommende Woche Dienstag, am 16. September, wird es endlich soweit sein. Netflix erreicht dann hochoffiziell Deutschland. Damit der Start gelingt, setzen die Herrschaften des Videostreaming-Dienstes auf Kooperationen: Vodafone und die Deutsche Telekom sollen als Starthelfer für den Video-on-Demand-Dienst fungieren.

Netflix: Deutschland-Start am Dienstag, Kooperationen mit Vodafone und Telekom

Netflix soll sich in Deutschland so breit aufstellen wie in keinem anderen Land, zitieren die Kollegen der WirtschaftsWoche einen Brancheninsider. Demnach sollen hierzulande vor allem Kooperationen mit starken Partnern für reichlich Zulauf sorgen. Beim Festnetz-Internet ist die Deutsche Telekom der auserwählte Partner, mit Hilfe von Netflix soll das Angebot bei der Telekom-Plattform „Entertain“ um zahlreiche Filme und Serien erweitert werden. Im Bereich des Mobilfunks hingegen ist Vodafone gefragt, auch E-Plus rechnet sich noch Chancen aus – wie genau entsprechende Deals aussehen sollen und ob möglicherweise das mobile Streaming von Filmen in monatlichen Vertragsbudgets bei den Mobilfunk-Partnern inbegriffen sein wird, bleibt unklar.

Es wird also spannend am 16. September, wenngleich schon einige Details zum Angebot bekannt sind. Eine kurze Zusammenfassung: Bereits in dieser Woche tauchte die Netflix-App für deutsche Nutzer im Play Store auf. Interessierte können die Anwendung also schon herunterladen, auch wenn sie bislang dysfunktional ist: Beim Starten der Anwendung wird man, genau wie auf der offiziellen Netflix-Webseite, auf den baldigen Marktstart vertröstet.

netflix-preise-deutschland-österreich

Auch die Preise für Deutschland und Österreich stehen schon fest: Für 7,99 Euro kann der Benutzer mit einem Endgerät auf alle Filme und Serien zugreifen, ein Euro mehr bringt Streams in HD-Qualität, zudem kann der Nutzer dann bis zu zwei Endgeräte verwenden.

Ebenfalls schon bekannt sind einige Einzelheiten zu Sprache und unterstützten Geräten: Filme können bei Netflix im Original-Ton, mit deutscher Sprachausgabe oder mit Untertiteln gesehen werden. Wer einen Chromecast besitzt, kann Filme und Serien auch über den Google-HDMI-Dongle konsumieren. Was Netflix insbesondere bezüglich des Film- und Serienangebots in Petto hat, erfahren wir dann wohl erst am Dienstag - wir halten unsere Leser natürlich auf dem Laufenden.

Quelle: Wirtschaftswoche

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung