Netflix verzichtet auf Apples AirPlay-Unterstützung: Warum der harte Schritt?

Holger Eilhard 5

In den vergangenen Tagen mussten die Netflix-Kunden feststellen, dass der Streaming-Anbieter ein hilfreiches Feature der iOS-App gestrichen hatte. Nachdem es diverse Theorien um die Hintergründe zum Wegfall von AirPlay gab, nennt das Unternehmen nun den offiziellen Grund.

Netflix verzichtet auf Apples AirPlay-Unterstützung: Warum der harte Schritt?
Bildquelle: pixabay.

Netflix für iPhone und iPad: Nutzer müssen auf AirPlay verzichten

Wer in den vergangenen Tagen iPad, iPhone oder iPod touch nutzen wollte, um die Lieblingsserie beispielsweise via Apple TV mit Hilfe von AirPlay auf den heimischen Fernseher zu beamen, wurde sehr wahrscheinlich mit einer kryptischen Fehlermeldung konfrontiert. Es sei keine Wiedergabe des Titels möglich, so der Fehler.

In einem Support-Dokument von Netflix wird die Änderung ebenfalls dokumentiert. Dort heißt es: „Aufgrund technischer Einschränkungen wird AirPlay für die Verwendung mit Netflix nicht mehr unterstützt.“ Dies führte in Ermangelung eines offiziellen Statements kurzzeitig zunächst dazu, dass einige Beobachter glaubten, dass Netflix das Feature etwa aufgrund von Apples offizieller Ankündigung, verstärkt im Streaming-Geschäft mitmischen zu wollen, entfernt habe.

Apple hatte erst vor einigen Wochen den eigenen Streaming-Dienst inklusive der ersten Serien angekündigt. Dieser soll ab dem kommenden Herbst unter anderem auf iPhone, iPad, Apple TV und Mac in über 100 Ländern verfügbar sein.

Diese Serien sind zunächst Bestandteil von Apple TV+:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Streaming-Dienst Apple TV+: Mit diesen Shows will Apple Netflix schlagen.

Kein AirPlay in Netflix-App: Neue AirPlay-Geräte sind schuld

Unter anderem gegenüber MacRumors äußerte sich das Unternehmen später jedoch mit einer detaillierteren Begründung. So ist die Deaktivierung von AirPlay nicht etwa ein Schlag gegen Apple (und damit die Nutzer), weil der iPhone-Hersteller einen eigenen Streaming-Dienst angekündigt hat. Vielmehr sei die Ausweitung von AirPlay auf neue Geräte von diversen Drittherstellern der Grund für den Wegfall.

Die Integration von AirPlay 2 in neue Smart TVs sorge nun unter anderem dafür, dass Netflix nicht mehr in der Lage dazu sei zu erkennen, was für ein Endgerät zum Einsatz kommt („was ist ein Apple TV und was nicht“). Damit könne man das Nutzererlebnis nicht mehr für das entsprechende Gerät optimieren und zertifizieren.

Da man daher den Qualitätsstandard nicht aufrechterhalten könne, habe man sich dazu entschlossen, die Unterstützung von AirPlay vollständig zu entfernen. Wer Netflix weiterhin auf dem großen Bildschirm nutzen will, muss daher in Zukunft direkt auf die native App im Apple TV oder beispielsweise der integrierten Anwendung im Smart TV zurückgreifen.

Einige Beobachter vermuten aber, dass auch zukünftige Varianten des Netflix-Abos ein Grund für einen derartigen Schritt sein könnten. In einigen Ländern testet das Unternehmen beispielsweise ein „Light-Abo“, welches nur ein Streaming auf dem Smartphone erlaubt. Mit aktivem AirPlay könnte man diese Einschränkung leicht umgehen und den Dienst weiterhin am Fernseher nutzen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung