Netflix: Videostreaming-Dienst startet noch 2014 in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Frank Ritter 9

Lange Zeit galt es nur als Gerücht, nun ist die Sache offiziell: Mit Netflix wird ein Schwergewicht im Videostreaming den deutschen Markt betreten. Das gab das Unternehmen vor wenigen Stunden per Twitter bekannt.

Die gute Nachricht kam heute um 6:15 Uhr unserer Zeit: Netflix wird in diesem Jahr breit in den deutschsprachigen Raum expandieren. Neben Deutschland, Österreich und der Schweiz wird der Dienst zudem in Frankreich, Belgien und Luxemburg zur Verfügung gestellt.

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Netflix-Adventskalender: Die 24 besten Weihnachtsfilme 2019

 

Auch die Domain netflix.de ist bereits registriert und leitet auf eine Landingpage weiter. Auf dieser kann man sich für eine E-Mail-Benachrichtigung anmelden, mit der man informiert wird, wann der Dienst an den Start geht.

Mit Watchever, Maxdome, Sky Snap und Amazon Instant gibt es in Deutschland schon diverse Anbieter, die für einen monatlichen Festbetrag Filme und Serien aus einer Online-Videothek ins Wohnzimmer streamen. Die Konkurrenz in Deutschland ist also recht groß, mit dem Eintritt von Schwergewicht Netflix (aktuell rund 45 Millionen Abonnenten in – vor der angekündigten Expansion – 41 Staaten) wird sich die Situation sicher nicht entspannen. Wir rechnen damit, dass die monatlichen Gebühren der Anbieter mittelfristig sinken, manche der Dienste auch fusionieren oder eingehen werden.

Werdet ihr Netflix abonnieren, sobald der Dienst in Deutschland seine Pforten öffnet?

[via Caschy]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung