Netgear Orbi: Cleverer WLAN-Extender im Hands-On-Video

Peter Hryciuk 1

Netgear bietet mit Orbi bald einen sehr interessanten und durchdachten WLAN-Extender an, der sich aus zwei Stationen zusammensetzt und viele Vorteile gegenüber aktuellen Lösungen besitzt. In unserem Hands-On-Video von der IFA 2016 erklären wir euch, wie Orbi es schafft das WLAN-Signal zu verstärken, ohne an Leistung zu verlieren.

Netgear Orbi: WLAN-Extender der nächsten Generation

Router können nicht immer ein WLAN-Signal aussenden, welches so stark ist, dass im Haus oder in der Wohnung wirklich jeder Punkt und jedes Gerät erreicht wird. In dem Fall kommen WLAN-Repeater zum Einsatz, die das Signal auffangen und ein zweites WLAN erzeugen.  Netgears Orbi geht nun einen anderen Weg, denn der WLAN-Router kommt bereits im Paket mit einem Access Point im gleichen Design. Die Basisstation erzeugt das WLAN-Signal und versorgt den Orbi Satellite über eine eigene Verbindung. Es handelt sich demnach um einen Tri-Band-Router, der ein Mesh-Netzwerk erzeugt und die gleiche SSID aussendet.

Das hat natürlich mehrere Vorteile, denn so muss ein WLAN-Gerät nicht zwischen zwei Netzwerken wechseln und wird immer automatisch mit der Verbindung versorgt, die die beste Leistung besitzt. Weiterhin verliert man keine Performance, da die beiden Orbis untereinander auf einer eigenen Datenspur kommunizieren. Jede Station hat eine Reichweite von 175 Quadratmetern und kann um weitere Stationen erweitert werden. Es können nach dem Marktstart dann auch einzelne Orbi Satellite gekauft werden. Wie das genau funktioniert und was das Bundle kostet, erfahrt ihr im Video.

Netgeat Orbi bei Amazon kaufen*

Ihr wollt keine News zur IFA 2016 verpassen und immer auf dem neuesten Stand bleiben? Auf unserer Sonderseite zur IFA 2016 findet ihr alle wichtigen Produktneuheiten und jede Menge frischer Videos zur Berliner Funkausstellung.

Folgt GIGA TECH auf Facebook, YouTube, Google+ und Twitter.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

* Werbung