NES: Achtbeinige Überraschung in Nintendo-Kassetten

Marina Hänsel

In Spieleverpackungen werden allerlei Dinge geschmuggelt: Drogen, geheime Nachrichten, Spinnen… Spinnen?

Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System – Eine Reise in die Vergangenheit.

Sehr seltsam: Wie Kotaku berichtet, wurden in Mexiko lebendige Spinnen in NES-Kassetten geschmuggelt. Aber es wird noch seltsamer, denn scheinbar wurden sie nicht in originale Famicom („Family Computer“)-Cartridges, sondern in Raubkopien transportiert.

Deswegen entschuldigt sich der Nintendo-Präsident

Der bizarre Tier-Schmuggel wirft einige Fragen auf. Bevor die Kassetten von der Polizei abgefangen wurden, sollten sie in die USA gehen, nach Hanover in Maryland. Bis jetzt wurde noch nicht bekanntgegeben, um welche Spinnen-Art es sich handelt oder welches Ziel die Täter mit dem kuriosen Schmuggel verfolgten.

Hol Dir eine Nintendo Switch *

Fakt ist, dass die Tiere in den winzigen Plastik-Röhrchen natürlich nicht artgerecht transportiert wurden. Und Tierquälerei in Zusammenhang mit Schmuggel ist leider keine Seltenheit.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung