Nintendo Classic Mini NES: Nintendo verspricht stetige Nachlieferungen

Martin Eiser

Seit letzter Woche ist das Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System mit 30 vorinstallierten Spielen offiziell erhältlich. Die Nachfrage ist aber so groß, dass es kaum verfügbar ist und zum Teil zu horrenden Preisen angeboten wird. Nintendo verspricht aber Besserung in den kommenden Wochen.

4 Fakten zum Mini-NES von Nintendo.

Die Wii U neigt sich dem Ende und der Nachfolger Nintendo Switch erscheint erst im März. Für das Weihnachtsgeschäft gibt es einen passenden Lückenfüller von Nintendo, denn der Hersteller hat am Freitag das Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System veröffentlicht. Das Interesse an der neuen Mini-Hardware mit 30 fest installierten Spielen ist aber so groß, dass sie kaum zu bekommen und vielerorts ausverkauft ist. Zum Teil werden nun etwa bei Ebay horrende Preise von bis zu 500 Euro verlangt, obwohl die unverbindliche Preisempfehlung bei 70 Euro liegt.

Nintendo Classic Mini NES: Alle 30 Spiele in der Übersicht*

Nintendo ist das Problem bekannt und der Hersteller will mit stetigen Nachlieferungen bis in das nächste Jahr hinein die Nachfrage stillen. Das hatte uns Nintendo in Deutschland bereits vor einigen Wochen bestätigt und nun wurde das auch von Nintendo of America über Twitter noch einmal bestätigt. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Lage in den kommenden Wochen wieder entspannt.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Vom NES bis zur Switch: Die skurrilsten Entwicklungen für Nintendo-Konsolen

Tatsächlich scheint es sich um einen ziemlich großen Engpass zu handeln, denn auch wer bereits vor Monaten bestellt hat, ging zum Teil leer aus. Hierzulande konnte vor allem bei lokalen Händlern noch ein Exemplar ergattert werden. Offensichtlich hat Nintendo die Nachfrage an der Retro-Konsole deutlich unterschätzt.

Retro-Gefühle wecken und Mini-NES bei Amazon bestellen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung