Bevor Sony die PlayStation entwickelte, arbeiteten sie mit Nintendo für eine CD-ROM-basierte Konsole zusammen. Ein YouTuber hat einen Prototyp der nie veröffentlichten „Nintendo-PlayStation“ repariert und in Betrieb genommen. Das Videomaterial seht ihr hier.

Viele von euch wissen sicher, dass Sony in den 90ern an einer CD-basierten Konsole für Nintendo arbeitete, die als Add-On für das reguläre SNES und als Kombination aus SNES & CD-ROM-Laufwerk erscheinen sollte. Dieses Projekt wurde später zu Sonys PlayStation. Letztes Jahr tauchte ein angeblicher Protoyp der „Nintendo-PlayStation“ auf.

Jetzt hat Tüftler und YouTuber Ben Heck das Gerät zuerst auseinandergenommen und dann repariert. Ihr seht im folgenden Video – sofern wir es mit dem echten Prototypen zu tun haben – eine Partie Street Fighter II Turbo auf der sagenumwobenen Nintendo-PlayStation:

Das Gerät spielt hier natürlich ein reguläres SNES-Spiel ab. Ob auch tatsächlich Software für den CD-ROM-Aufsatz produziert wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Allerdings haben Fans bereits Homebrew-Software für die Nintendo-PlayStation entwickelt, ohne sie selbst in den Händen zu haben. Ob diese funktioniert, konnte ebenfalls noch nicht getestet werden.

Quelle: Ars Technica