Wird Nintendo bald zur Konkurrenz für Oculus und PlayStation VR?

Marco Schabel 1

Nintendo gehörte zu den ersten Unternehmen, die in das Feld der virtuellen Realität für Videospiele vorstießen – und scheiterten kläglich. Jetzt will das japanische Unternehmen offenbar einen zweiten Versuch wagen.

Alles zur Nintendo NX: Das müsst ihr wissen!

Die älteren Jungspunde unter euch erinnern sich vielleicht noch an die glorreichen 90er-Jahre, einer Zeit, in der auch zum ersten Mal die E3 stattfand. Genau dort stellte Nintendo seinerzeit eine ganz neue Technologie vor, die sich Virtual Boy nannte. Vielleicht ahnt ihr schon, in welche Richtung das jetzt führen wird. Ja, Nintendo hatte mit dem Virtual Boy bereits 1995 einen Versuch gewagt, uns Videospielern die virtuelle Realität näher zu bringen. Die Technik war selbstverständlich noch nicht im Ansatz so ausgereift wie heute und wirklich bewegen konntet ihr euch auch nicht. Letztlich war es so, dass der Virtual Boy auf einen Tisch gestellt wurde und ihr manche Spiele zumindest in einer Art 3D spielen konntet, jedoch ohne Farben. Vielleicht kennt ihr das Stück Technik aber gar nicht, denn Nintendo hat es niemals in Europa veröffentlicht. Warum? Weil es ein absoluter Misserfolg war. Jetzt scheint das Unternehmen aus Kyoto aber einen zweiten Versuch wagen zu wollen.

Dann doch lieber die PlayStation VR? *

Das zumindest lässt sich der aktuellsten Investorenkonferenz von Nintendo entnehmen, die am Dienstag anlässlich der neuesten Geschäftsberichte abgehalten wurde. Dort wurde auch über die Zukunft des Unternehmens gesprochen, die sich offenbar auch in Richtung VR bewegen wird. Wie Nintendo verkündete, werde die Technik vom Unternehmen durchaus beobachtet, weitere Informationen gebe es aber nicht. Damit nimmt Nintendo aber eine ganz andere Position ein, als noch vor einem Jahr, als es hieß, dass die virtuelle Realität kein Thema sei. Dies läge laut Nintendo of America-Chef Reggie Fils-Aime daran, dass er einfach nicht den Spaß an der Sache erkenne. Dass wir bereits zu Zeiten der Nintendo NX erste Prototypen oder gar Verkaufsversionen einer Nintendo VR-Brille sehen werden, ist allerdings recht unwahrscheinlich.

Somit ist Nintendo vorerst keine Konkurrenz zu anderen Branchenvertretern wie der Oculus Rift, HTC Vive oder PlayStation VR, könnte es aber auf lange Sicht durchaus werden.

Ist VR eine Totgeburt?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung