Nokia 3 und 5: Technische Daten der neuen Smartphones durchgesickert

Rafael Thiel

Der bevorstehende MWC 2017 wird neue Smartphones der Marke „Nokia“ bringen. Konkret sind es das Nokia 3 und das Nokia 5. Im Vorfeld sind nun die technischen Daten beider Modelle durchgesickert, die einen besseren Eindruck hinterlassen als erwartet.

Nokia 6: Werbetrailer.

Das zu Beginn des Jahres eingeläutete Comeback von Nokia entfaltet sich Ende Februar noch einmal. Nachdem das Nokia 6 zunächst nur für den chinesischen Markt vorgestellt
Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Nokia Ion Mini: Dieses besondere Handy hat man uns vorenthalten
wurde, will HMD Global, Besitzer der „Nokia“-Namensrechte, das Smartphone im Rahmen des Mobile World Congress auch für den europäischen Markt ankündigen. Doch dabei bleibt es nicht: Daneben sollen noch unter anderem die sogenannten Nokia 3 und Nokia 5
das Licht der Welt erblicken.

Wie die Namen bereits implizieren, handelt es sich hierbei um technisch abgespecktere Smartphones als das Nokia 6. Dennoch lesen sich die geleakten Spezifikationen solide. Sofern die Gerüchte zutreffen, sehen die Datenblätter von Nokia 3 und Nokia 5 folgendermaßen aus:

Nokia 3 Nokia 5
Display 5,2 oder 5,3 Zoll mit 1.280 x 720 Pixel (~288 ppi)  5,2 Zoll mit 1.280 x 720 Pixel (282 ppi)
CPU Qualcomm Snapdragon 425 Quad-Core mit 1,4 GHz Qualcomm Snapdragon 430 Quad-Core mit 1,4 GHz
GPU Adreno 308 Adreno 505
Arbeitsspeicher 2 GB 2 GB
Datenspeicher 16 GB 16 GB
Kamera 13 MP 13 MP
Frontkamera 5 MP 8 MP
Betriebssystem Android 7.0 Nougat Android 7.0 Nougat

Nokia-Handys bei Amazon kaufen*

Nokia 3 und 5: Details zu Preis und Verfügbarkeit

Zu den Preisen will die Quelle der obigen Spezifikationen, namentlich die Webseite Nokia Power User, auch erste Informationen in Erfahrung gebracht haben. Das Nokia 3 soll in Europa für 149 Euro aufschlagen, das etwas leistungsstärkere Nokia 5 wird sich HMD Global demnach 199 Euro kosten lassen. Beide Modelle sollen nach der Vorstellung am 26. Februar auf einer Pressekonferenz im Rahmen des MWC irgendwann im März oder April in größeren Märkten Europas aufschlagen. Es ist davon auszugehen, dass Deutschland zu diesen Märkten zählt und als erstes von den neuen Nokia-Smartphones beehrt wird. Ob das mit einer Exklusivität der Mobilcom-Debitel einhergeht, wie unlängst kolportiert, bleibt abzuwarten.

Quelle: Nokia Power User (2)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung