Nokia HERE: Galaxy S5, Gear S und weitere Samsung-Geräte erhalten kostenlose Offline-Navigation

Andreas Floemer 22

Samsungs und Nokias Navigations- und Mapping-Tochter HERE haben einen umfangreichen Lizenzierungs-Deal abgeschlossen. Künftig wird die noch im Beta-Status befindliche App auf Samsungs Galaxy-Smartphones sowie auf Tizen basierenden Smartwatches, inklusive der Gear S, zu finden sein und als komplett offline nutzbare Navigations-Alternative zu Google Maps fungieren.

Nokia HERE: Galaxy S5, Gear S und weitere Samsung-Geräte erhalten kostenlose Offline-Navigation

Nokia HERE ist die Standard-Karten-Anwendung von Windows-Phone-Geräten, die einige interessante Funktionen besitzt, die Google Maps zum Teil nicht bieten kann. Unter anderem verfügt HERE beispielsweise über die Möglichkeit, Kartenmaterial von 200 Ländern vollständig offline bereitzustellen, inklusive POIs und 3D-Gebäuden. Zur Ortung wird im Offline-Modus lediglich das GPS-Modul des Smartphones benötigt. Mit Google Maps wäre dies nicht möglich, zumal es schon relativ umständlich ist, Kartenausschnitte offline zu speichern.

Passend dazu verpasst Nokia in der Ankündigung der Partnerschaft Google einen kleinen Seitenhieb (Übersetzung von uns):

Vergiss das umständliche Cachen von kleinen Gebieten und genieße die Möglichkeit komplette Länder oder Regionen herunterzuladen.

Durch die lokale Bereitstellung des Kartenmaterials ist es sogar möglich, sich in Regionen mit schlechter Netzabdeckung oder im Ausland, ohne das Bezahlen teurer Roaminggebühren, zurecht zu finden. Zudem müssen die Karten nicht ständig nachgeladen werden – so steht ein bestimmter Ausschnitt sofort zur Ansicht bereit.

nokia-here-map-downloader

Auch im Offline-Modus kann man bestimmte Routen suchen, bei denen beispielsweise keine Mautgebühren anfallen. Überdies lassen sich, sofern Online, mit Here auch öffentliche Verkehrsmittel und Fußgänger-Routen anzeigen. Auch die Suche nach Restaurants und anderen Orten wird unterstützt.

nokia-here-drive-route-overview

Interessant ist des Weiteren auch die Anzeige des Echtzeit-Traffics, um unterwegs Staus und Baustellen zu umgehen, sowie die Möglichkeit Abfahrtszeiten der öffentlichen Verkehrsmittel zu verfolgen. Außerdem lassen sich Orte mit Dritten teilen sowie beliebte Plätze in „Collections“ sammeln, die über diverse Geräte synchronisiert werden können. Ferner besteht eine Verknüpfung zum Dienste Glympse, mit dem man seinen Freunden in Echtzeit zeigen kann, wo man sich gerade befindet – das entsprechende Kartenmaterial lässt sich sowohl auf dem Smartphone als auch der Smartwatch Gear S anzeigen.

nokia-here-samsung-search-results

Der Funktionsumfang von HERE ist nicht zu verachten, sodass Besitzer von Samsung-Smartphones und auch der Gear S eine interessante Alternative zu Google Maps zur Verfügung stehen wird. Die Karten-App wird kostenlos zum Download bereitgestellt, sobald die Gear S in den Handel kommt.

Samsung versucht schon seit Jahren, sich von Googles Diensten und letzen Endes irgendwann von Android unabhängig zu machen – dieser Deal mit Nokias HERE kann als ein weiterer Schritt betrachtet werden. Zudem heißt es aktuell, dass die Südkoreaner Interesse an der Custom ROM-Schmiede Cyanogen hegen, mit der man eine Android-Version frei von Google-Diensten entwickeln könnte.

Quelle: Nokia HERE, (2)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung