Nokia Normandy: Pressebild zeigt Android-Gerät in verschiedenen Farben & mit Kachel-UI

Oliver Janko 12

Vor einigen Tagen berichteten wir über Pläne Nokias, mit einem neuen Smartphone auf dem Android-Markt zu reüssieren. Klar, derartige Gerüchte sollte man immer mit einer gehörigen Portion Skepsis betrachten, gänzlich falsch dürften die Meldungen aber nicht sein – immerhin tauchen laufend neue Infos auf. Der aktuellste Input: ein gerendertes Pressebild, das das „Normandy“ getaufte Gerät in verschiedenen Farben und mit einer Kachel-UI zeigt.

Nokia Normandy: Pressebild zeigt Android-Gerät in verschiedenen Farben & mit Kachel-UI

Das ursprüngliche Bild stammt vom Web-Whistleblower @evleaks – und wie wir alle wissen, liegt der gute Herr zumeist richtig. Gepostet hat er allerdings nur ein Bild und die Jahreszahl 2014, was nach wie vor großen Interpretationsfreiraum lässt, das Jahr ist ja schließlich noch jung. Was wir schon erahnen können, ist die Tatsache, das Nokia am äußeren Erscheinungsbild seiner Phones nicht viel ändern wird – die „Normandy“-Geräte sehen auf den ersten Blick aus wie die guten alten Windows Phone-Ladenhüter. Folgende Farben sollen zur Auswahl stehen: Weiß, Schwarz, Rot, Gelb, Grün und Cyan, also eine Art Türkis.

nokia-normandy-vergroessert

Das Normandy in der Nahaufnahme: Kacheln, trotz Android

Bedeutend interessanter ist jedoch der Homescreen, den das Rendering zeigt. Auffallend ist hier vor allem, dass das A110 – so der Modellname des Smartphones – offenbar zwei SIM-Karten-Slots aufweisen kann. Außerdem dürfte Microsoft – wie eingangs erwähnt – weiterhin seiner Kachel-UI treu bleiben, auch unter Android. Die Rede ist hier von einem Fork, also einer rundum veränderten Android-Version, ähnlich wie bei Amazons Kindle Fire-Serie. Ein durchaus interessantes Konzept, hebt man sich so doch vom Einheitsbrei ab und spricht dadurch auch weiterhin die Windows Phone-Sympathisanten an. Wie Microsoft den Play Store einbinden will oder ob auch bei den Normandy-Geräten ein alternatives App-Ökosystem aufgebaut wird, steht allerdings noch in den Sternen.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
21 Dinge, die es schon länger gibt als die meisten Menschen glauben.

Die vermuteten Specs

Offiziell wissen wir aber noch gar nichts, bisher wurde von Microsoft oder Nokia nichts bestätigt. Neben dem kürzlich aufgetauchten Rendering kursieren nur einige technische Daten zum Nokia Normandy im World Wide Web. In aller Kürze: Microsoft soll auf einen Snapdragon 200-Prozessor, ein 4 Zoll-Display in der FWVGA-Auflösung von 854 x 480, eine 5 MP-Kamera und Android 4.4.1 KitKat setzen.

Ob sich die Gerüchte bewahrheiten, werden wir wohl frühestens im nächsten Monat erfahren – Ende Februar findet bekanntlich der MWC in Barcelona statt. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Quellen: evleaks [via GSMarena]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung