Nokia P1: Sehen wir hier das neue Android-Smartphone der Finnen?

Thomas Lumesberger 1

Bald darf sich Nokia auch endlich wieder auf dem Smartphone-Markt zurückmelden – zumindest mit lizenzierten Mobiltelefonen, die den Namen des finnischen Traditionsunternehmens tragen. Ein jetzt aufgetauchtes Pressefoto soll angeblich das erste Android-Smartphone mit Nokia-Branding zeigen.

Nokia P1: Sehen wir hier das neue Android-Smartphone der Finnen?

Aufgrund des Deals mit Microsoft darf Nokia bis zum Ende des dritten Quartals 2016 kein Smartphone unter eigener Marke veröffentlichen. Da Q3 aber bereits läuft, scheinen die Entwicklungen des finnischen Unternehmens auf Hochtouren zu laufen und es könnte in der Tat schon bald ein Smartphone mit dem Nokia-Schriftzug erscheinen.

Aus den heiligen Hallen der ehemaligen Branchengröße wird das Gerät wie angekündigt aber nicht stammen. Stattdessen wird Nokia lediglich seinen Namen zur Verfügung stellen. Die Entwicklung sollen angeblich Ingenieure bei InFocus beziehungsweise Sharp übernommen haben. Da Sharp aber seit einiger Zeit ein Foxconn-Unternehmen ist und das vermeintliche Nokia P1 wie das Sharp Aquos P1 aussieht, erscheint uns die Verbindung ziemlich plausibel.

Design und Spezifikationen

Sharp_Aquos_P1

Äußerlich kann dem durchgesickerten Foto nicht viel abgewonnen werden. Im Großen und Ganzen sieht es wie das Aquos P1 von Sharp aus. Metallrahmen und eine hochwertige Vorder- und Rückseite sollen mit an Bord sein. Designtechnisch kann man über die Antennen-Steifen an der Ober- und Unterkante des Geräts streiten.

Die Spezifikationen könnten im Falle eines Nokia P1 ähnlich ausfallen wie beim Vorbild. Angetrieben wird das Smartphone von einem Snapdragon-820-Prozessor und dabei von einem 3 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt. Der Bildschirm verfügt über eine Displaydiagonale von 5,3 Zoll und besitzt eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Vervollständigt wird das Smartphone von einem 32 GB großen internen Speicher, einer 22,3-MP-Kamera hinten sowie einer 8-MP-Kamera vorne und einem 3.000 mAh großen Akku. Als Betriebssystem kommt beim Sharp Aquos P1 Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz.

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Fokus verloren: Nokia 6.1 im Kamera-Test.

Nokia N1 als Vorbild

Ob das Nokia P1 tatsächlich real ist oder sich nur ein Fan einen Scherz erlaubt und auf das bestehende Sharp-Smartphone ein Nokia-Logo geklatscht hat, ist im Moment noch nicht klar und wird sich wohl erst in den nächsten Wochen zeigen. Klar ist aber, dass keines der kommenden Nokia-Geräte auch tatsächlich von den Finnen gefertigt wird, sondern es sich – ähnlich wie beim Nokia N1 – lediglich um Lizenz-Geräte handelt.

Quelle: VK via PhoneArena

LG G5 bei Amazon kaufen * LG G5 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: Nokia N1 vorgestellt

Nokia N1 vorgestellt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link