Gerüchte um ein mögliches Nokia Tablet mit Windows 8 oder RT gab es in der Vergangenheit schon sehr viele. Sicher ist, dass das Tablet irgendwann kommen wird. Wie es aussieht, welche technischen Daten es besitzt und wann es genau kommt, ist unklar. Nun sind es wieder die Leaker von @evleaks welche die Webseite von Entwicklern der Adidas micoach App geteilt haben. Eindeutig zu sehen ist dort nicht nur ein Tablet mit Nokia Schriftzug, sondern auch eine bisher nicht für Windows 8 bzw. RT erhältliche Version von der App.

Angeheizt wird das Gerücht zusätzlich vom passenden Text, in dem man darauf hinweist, dass man am Design und Konzept der micoach App für das Nokia Tablet mitgearbeitet hat. Man erwähnt dabei explizit nur das Nokia Tablet und nicht etwa Windows 8 oder RT. Heißt also, die Adidas micoach App kommt wohl exklusiv nur auf das Nokia Tablet? Unschwer zu erkennen ist natürlich der Aufbau der App im Modern-UI Design. Wobei man hier natürlich nicht sehen kann, ob diese auf Windows 8 oder RT basiert.

nokia-tablet-adidas-micoach-App
nokia-tablet-adidas-micoach-App
nokia-tablet-adidas-micoach-App1
nokia-tablet-adidas-micoach-App1
nokia-tablet-adidas-micoach-App2
nokia-tablet-adidas-micoach-App2
nokia-tablet-adidas-micoach-App3
nokia-tablet-adidas-micoach-App3
nokia-tablet-adidas-micoach-App4
nokia-tablet-adidas-micoach-App4
nokia-tablet-adidas-micoach-App5
nokia-tablet-adidas-micoach-App5

Das Design des Tablets an sich, dürfte mit Sicherheit nicht dem finalen Tablet entsprechen, welches Nokia vorstellen wird. Es ist vermutlich einfach nur eine selbst erstellte Grafik, bei der man das Nokia Logo implementiert hat. Ob das so von Nokia genehmigt war, bleibt abzuwarten. Auch der aktuell noch zu lesende Text mit dem eindeutigen Hinweis auf ein Nokia Tablet, könnte bald verschwinden. Vermutlich hat der Entwickler die App im Auftrag von Adidas und Nokia entwickelt und dabei natürlich einige Informationen bezüglich der Hardware und dem Einsatzzweck mitbekommen. Ob das alles so im Sinne von Nokia ist, sei mal dahingestellt.

Es wäre im Übrigen nichts Neues, das Nokia sich für seine Plattform bestimmte Apps sichert und so eventuell Käufer finden möchte. Das hat man schon bei Windows Phone so gemacht, wo man die Nokia Navigation kostenlos anbietet.