Übernahme: Aus Nokia wird Microsoft Mobile

Martin Malischek

Bereits in wenigen Tagen soll der Kauf der Mobilfunksparte von Nokia durch Microsoft unter Dach und Fach sein. Damit verschwindet auch der Name „Nokia“ von den kommenden Geräten und wird durch „Microsoft Mobile“ ersetzt.

Begonnen hat Microsoft als reines Software-Unternehmen, welches mit Windows den Durchbruch erlangt hatte. Mit dem immer größer werdenden Smartphone-Sektor möchte der Software-Gigant nun auch Hardware-technisch mitmischen. Hierfür akquirierte Microsoft die Mobilfunksparte von Nokia.

Ändern wird sich wahrscheinlich nicht sehr viel, da der finnische Konzern Nokia bereits im Vorfeld ausschließlich Smartphones mit dem Microsoft-Betriebssytem veröffentlichte. Trotzdem muss der Name des Unternehmens, der Handy-Generationen prägte, weichen: aus „Nokia“ wird „Microsoft Mobile“.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Nokia Ion Mini: Dieses besondere Handy hat man uns vorenthalten

Bereits am 25. April, also am Freitag dieser Woche, soll die Übernahme abgeschlossen sein. Die 21 Angestellten der betroffenen Abteilungen werden direkt für Microsoft arbeiten. Der Standort in Korea bleibt damit erhalten, frühere Pläne sahen einen Übergang zu Microsoft vor.

Von den Social Media-Kanälen müssen die fortan bei Microsoft arbeitenden Nokia-Angestellten erst einmal die Finger lassen sowie auch von der Homepage des Unternehmens. Ein Jahr lang übernimmt Microsoft selbst die Arbeit an diesen, danach gehen sie wieder in die Hände von Nokia über.

via Mobilegeeks, Quelle: Nokia, Microsoft

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung