Nvidia muss Käufern der Geforce GTX 970 in den USA eine Entschädigung zahlen, da das Unternehmen zu wenig schnellen Grafikspeicher verbaut und damit falsch für das eigene Produkt geworben hat. In der Sammelklage wurde nun ein Vergleich erzielt, Nvidia ist also nicht schuldig gesprochen worden.

 

Nvidia

Facts 
Nvidia GeForce GTX 980 und 970 vorgestellt

Nvidia Geforce GTX 970: Käufer erhalten 30 Dollar zurück

Nvidia hat sich in einer Sammelklage außergerichtlich mit Käufern der Geforce GTX 970 geeinigt und muss diesen nun 30 Dollar Entschädigung zahlen. Seit August 2015 ist das Unternehmen in den USA in einen Rechtsstreit verwickelt, der nun abgeschlossen wurde, ohne dass Nvidia für das Fehlverhalten von der Justiz bestraft wird. Nvidia gilt damit als unschuldig, muss aber zahlen, da man sich mit den Kägern außergerichtlich geeinigt hat. Wie viel genau in Summe nun bezahlt werden muss, ist nicht ganz klar. Jeder Käufer soll 30 Dollar bekommen, die Anwälte insgesamt 1,3 Millionen.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Nvidia GeForce GTX 1060, GTX 1660 und RTX 2060 im Vergleich: Welche Grafikkarte lohnt sich wirklich?

Worum geht es überhaupt?

Die im letzten Jahr auf den Markt gebrachte Nvidia Geforce GTX 970 Maxwell-Grafikkarte wurde in den USA mit zu viel Grafikspeicher beworben. Statt die versprochenen 4 GB hat Nvidia nur 3,5 GB verbaut. Die fehlenden 512 MB waren nur sehr langsamer Speicher, was eine geringere Performance und Ruckler in Spielen zur Folge hatte. Das sind 12,5 Prozent zu wenig, was eine Sammelklage zur Folge hatte, denn die Kunden fühlen sich beim Kauf der 350 Dollar teuren Grafikkarte etwas verschaukelt. Nun erhalten die Käufer der Grafikkarte 30 Dollar zurück, was etwas weniger ist, als die 12,5 Prozent des Verkaufspreises. Nvidia hat weiterhin zu wenige Raster-Endstufen integriert und Angaben zum L2-Cache waren auch nicht korrekt.

Was ist mit Deutschland?

Da es in Deutschland keine Sammelklagen gibt, können Kunden hierzulande auch nicht mit einer Entschädigung rechnen. Es ist aber noch nicht bekannt, ob die Einigung in den USA Auswirkungen auf andere Länder haben wird.

via polygon

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).