Miracast: Nvidia unterstützt Standard für Bildübertragung auf HDTVs

Frank Ritter 4

Miracast ist ein von der WiFi Alliance entwickelter Standard, mit dem man zukünftig das Bild von einem Smartphone oder Tablet kabellos und nahezu verzögerungsfrei auf einen HD-Fernseher übertragen kann. Nach TI und Qualcomm hat nun auch Nvidia angekündigt, Miracast zu unterstützen.

Miracast: Nvidia unterstützt Standard für Bildübertragung auf HDTVs

Apple hat mit AirPlay ein zwar proprietäres, aber gut funktionierendes System, um die kabellose Übertragung des Bildschirminhalts und Sounds von einem Gerät auf Fernseher und Musikanlagen zu ermöglichen. Ein vergleichbarer Standard für Android fehlte bislang. Zwar ist DLNA in vielen Android-Geräten implentiert – dessen Benennung, Umsetzung und Standardunterstützung variiert aber stark. Abgesehen davon ist auch der Funktionsumfang von DLNA limitiert.

Die WiFi-Alliance, immerhin Erfinder des WLANs, hat einen Entwurf für einen deutlich besseren Standard vorgelegt: Miracast. Der Standard soll im August ratifiziert werden. Dann wird es möglich sein, mobile Geräte problemlos mit einem HDTV zu koppeln, der Miracast unterstützt, beziehungsweise der einen entsprechenden Dongle angeschlossen hat. Dafür ist nicht einmal notwendig, dass sich beide Geräte im selben WLAN befinden – die Verbindung wird direkt zwischen beiden Geräten hergestellt, vergleichbar zu WiFi Direct.

Nachdem sowohl Texas Instruments als auch Qualcomm Anfang Juni die Unterstützung für Miracast angekündigt hatten, stellt sich nun auch Nvidia dahinter. Gestern hat Nvidia einen Blogeintrag und ein Whitepaper (PDF-Download) veröffentlicht, in dem erklärt wird, wie Miracast zukünftig von Tegra-Chips unterstützt werden wird. In einem Video auf YouTube zeigt Nvidia zudem, wie man sich Miracast in konkreten Anwendungsszenarien vorzustellen hat.

Prinzipiell klingt das nach einer guten Sache. Es stellt sich allerdings noch die Frage, ob Samsung als letzter der großen Chiphersteller im Android-Sektor mitzieht. Denn die Koreaner haben mit AllShare Cast bereits eine Konkurrenztechnologie vorgelegt, für die mit dem AllShare Cast Dongle und den Smart TVs sogar bereits Hardware-Produkte verkauft werden. Samsung wäre gut beraten, sich hier nicht wie Apple in einen „Walled Garden“ zu begeben, sondern Miracast ebenfalls zu unterstützen. Mit einem solchen De-facto-Standard und Unterstützung in zahllosen Multimediageräten gäbe es endlich ein ein echtes Gegengewicht zu Apples AirPlay.

Quelle: Nvidia [via Androinica]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link