Nvidia arbeitet hart an dem neuen Surface RT 2

Peter Hryciuk

Bisher ist das Microsoft Surface Programm kein Erfolg, doch das wollen sowohl Microsoft als auch Nvidia ändern. Bereits beim ersten Surface RT hat Nvidia den Tegra 3 Quad-Core-Prozessor beigesteuert, der erst nach einigen Updates seine volle Leistung ausspielen konnte in dem Tablet. Nachdem also Steve Ballmer vor einiger Zeit bereits verkündet hat, dass ein neues Surface Tablet getestet wird, hat Nvidia CEO Jen-Hsun Huang gegenüber CNet offiziell bestätigt, dass auch Nvidia an dem neuen Tablet arbeitet. Damit dürfte offiziell bestätigt sein, dass im neuen Surface RT ein Nvidia Tegra 4 Quad-Core-Prozessor arbeitet.

Weitere Informationen wurden nicht veröffentlicht, könnten aber ausschlaggebend sein, wenn es um den Erfolg des neuen Surface geht. Bereits in der Vergangenheit wurde nämlich über ein ca. 8 Zoll großes Surface Mini RT spekuliert, welches eben von einem Tegra 4 angetrieben werden soll. Der Preis wurde damals auf ca. 250 Dollar spekuliert, was noch im vertretbaren Rahmen liegt, wo sicher einige Interessenten zuschlagen würden - auch wenn als Betriebssystem Windows RT installiert ist.

Egal wie die Ausstattung nun aussehen wird, Microsoft darf den Preis nicht zu hoch ansetzen. Hat man doch allein beim ersten Surface RT 900 Millionen Dollar abschreiben müssen und insgesamt nur 853 Millionen Dollar Umsatz erwirtschaftet - wohlgemerkt mit dem Surface RT und dem Surface Pro. Da kann man sich im Grunde nicht mehr nach dem Preisen des Apple iPad richten, wie Microsoft es beim ersten Tablet getan hat, sondern muss das Gerät im Grunde fast unter Wert verkaufen, damit endlich eine solide Basis für Entwickler geschaffen wird, die dann auch für Windows RT entwickeln.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Nvidia GeForce GTX 1060, GTX 1660 und RTX 2060 im Vergleich: Welche Grafikkarte lohnt sich wirklich?

Microsoft hat bereits in der Vergangenheit immer beteuert, dass man an Windows RT und dem Surface Programm festhalten wird. Während viele andere Hersteller sich zurückgezogen haben, wird Micorosoft Windows RT einfach auch weiter pushen müssen. Dabei muss die Hardware stimmen und natürlich der Preis. Sonst hat man gegen iOS und Android absolut keine Chance.

Wir sind sehr gespannt, mit welcher Ausstattung und zu welchem Preis das kommende Surface RT 2 angeboten wird. Dann wird sich relativ schnell zeigen, ob das Betriebssystem und das Surface RT überhaupt eine Zukunft haben.

Wie seht ihr die Zukunft eines Surface RT 2 mit Nvidia Tegra 4 SoC?

via engadget

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung