NVIDIA: Eigene Tablets mit Tegra 4 und 5 im kommenden Jahr? [Update: Erste Bilder aufgetaucht]

Lukas Funk 10

NVIDIA arbeitet Gerüchten zufolge an eigenen Tablets, die im Laufe des Frühjahrs 2014 auf den Markt kommen sollen. Zum einen soll es Modelle mit Tegra-4-SoC geben, zum anderen heißt es, dass ein weiteres Tablet als Referenzgerät für den neuen Tegra 5-Chip, mit dem Codenamen „Logan“, fungieren soll. Kann NVIDIA so dem scheinbaren Mangel an Interesse anderer Hersteller an seinem Chip entgegenwirken? [Update: Nun sind erste Bilder aufgetaucht.]

NVIDIA: Eigene Tablets mit Tegra 4 und 5 im kommenden Jahr? [Update: Erste Bilder aufgetaucht]

[Update]
Na das ging flott: In China sind erste Bilder eines der mutmaßtlichen NVIDIA-Tablets geleakt. Das Äußere des „Tegra Tab“-genannten Gerätes entspricht der Designsprache des NVIDIA Shield, das Größenverhältnis zur sichtbaren Kamera deutet auf ein Gerät mit 7 Zoll großem Display hin. The Verge weiß überdies zu berichten, dass NVIDIA sich den Namen Tegra Tab schon im April in den USA hat schützen lassen.

tegra-tab-leak-1

tegra-tab-leak-2

[/Update]

Trotz beeindruckender Benchmarks hat der Halbleiterhersteller NVIDIA Probleme, seinen aktuellen Flaggschiff-Chip Tegra 4 Smartphone- und Tablet-Herstellern schmackhaft zu machen. Außer ASUS und Acer scheint keiner der „großen“ Produzenten von Android-Hardware interesse an dem SoC zu haben.

Damit es dem Nachfolger nicht ebenso ergeht, plane man nach neuesten Gerüchten ein eigenes Tablet zur Einführung der Tegra 5-Plattform, welche derzeit unter dem Codenamen „Logan“ entwickelt wird. Im 1. Quartal 2014 soll das High-End-Tablet mit Kepler-Grafik erscheinen, nach Shield wird es das zweite in Eigenregie produzierte Gerät. Eigenen Angaben zufolge wird Tegra 5 die Tegra-2-Plattform, welche 2010 die Multi-Core-Ära für Consumer-Smartphones einläutete, um ein Fünfzigfaches an Leistung übertreffen.

Zeitgleich könnte das günstigere NVIDIA Tegra Note Premium erscheinen, das im vergangenen Monat in der Datenbank des GFXBench aufgetaucht ist. Dieses setzt auf die aktuelle Tegra 4-Plattform, bietet eine Auflösung von 1280×800 Pixeln und soll Gerüchten zufolge die Stifteingabe auf einem sieben Zoll großen Display unterstützen. Auf der Computex 2013 war ein solches Gerät zu Referenzzwecken ausgestellt worden.

Abschließend sei darauf hingewiesen, dass die Quellenlage zu diesen Gerüchten recht obskur ist, wenngleich ihre Aussage mit Blick auf NVIDIAs momentane Strategie durchaus Sinn ergibt. Schon auf der diesjährigen CES kamen Gerüchte zu weiterer selbstproduzierter Hardware auf, welche ein Produktmanager NVIDIAs im Gespräch mit Kollege Andreas nicht verneinte. Dennoch sollten sie mit entsprechender Vorsicht genossen werden.

Könntet ihr euch vorstellen, ein Tablet direkt von NVIDIA zu kaufen? Welches Preis-Leistungs-Verhältnis würdet ihr euch wünschen? Diskutiert mit uns in den Kommentaren.

Quellen: Fudzilla, TabTech [via PhoneArena]
Update: Mydrivers [via Android Central]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung