Nvidia GeForce GTX 1080: Erste Benchmarks bestätigen überragende Leistung

Peter Hryciuk 21

Nvidia hat mit der GeForce GTX 1080 wohl tatsächlich ein wahres Leistungsmonster vorgestellt, denn noch vor dem Fall des Test-Embargos sind nun erste Benchmarks durchgesickert, die die von dem Unternehmen versprochene Mehrleistung bestätigen. Übertaktet man die Grafikkarte, ist noch viel mehr drin.

Nvidia GeForce GTX 1080.

Nvidia GeForce GTX 1080 deklassiert Titan X

Nvidia hat diverse Redaktionen mit neuen GeForce-GTX-1080-Grafikkarten ausgestattet, erlaubt die Veröffentlichung der Testergebnisse aber erst in einigen Tagen, wenn das Embargo fällt. Die Seite VideoCardz scheint das nicht zu kümmern, denn dort wurden erste Benchmarks veröffentlicht, die nicht von Nvidia selbst stammen und somit einen unabhängigen Blick auf die tatsächliche Leistung der Grafikkarte gewähren. Nvidia verspricht offiziell eine um 20 Prozent höhere Leistung der GeForce GTX 1080 im Vergleich zur deutlich teureren Titan X – und genau das wird auch in den Benchmarks bestätigt.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Nvidia GeForce GTX 1060, GTX 1660 und RTX 2060 im Vergleich: Welche Grafikkarte lohnt sich wirklich?

VideoCardz hat die Nvidia GeForce GTX 1080 im 3DMark-Benchmark in den Modi „Firestrike Performance“, „Extreme“ und „Ultra“ getestet und dort mit dem Standardtakt sehr gute Werte von 4.998 Punkten im „Ultra“-Benchmark erreicht. Im gleichen Test kommt die Titan X auf einen Wert von 3.862 Punkten. Durch die „GPU Boost 3.0“-Technologie wurde der Takt von normalerweise 1.733 MHz bei der GTX 1080 aber teilweise auf 1.860 bis 1.866 MHz angehoben. Diesen kleinen Turbo hat Nvidia der Karte also spendiert. Noch viel mehr Leistung bekommt man aber, wenn die GeForce GTX 1080 auf 2,1 GHz übertaktet wird. Dann erreicht die Grafikkarte im gleichen Test einen Wert von 6.232 Punkten. Kein Wunder also, dass Doom auf dem PC mit beeindruckenden 200 FPS läuft.

Nvidia GeForce GTX 1080 Benchmarks 3D Mark VideoCardz1

Trotz der deutlich höheren Leistung wird die Nvidia GeForce GTX 1080 nicht nur günstiger als die Nvidia Titan X, sondern es wird auch noch weniger Energie verbraucht. Dem Unternehmen ist mit der neuen schnellsten Grafikkarte also ein wirklich guter Wurf gelungen, wenn sich die Ergebnisse nach dem Fall des Embargos in einigen Tagen tatsächlich bestätigen.

Quelle: videocardz via computerbase

Asus GTXTITANX-12GD5 Nvidia GeForce Gaming Grafikkarte bei Amazon*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung