Gute Nachrichten für o2-Kunden: Das LTE-Netz wird bald besser

Johann Philipp 4

o2 will bis Ende 2019 alle Funklöcher in Deutschland schließen und flächendeckend LTE anbieten. Kann dieses ambitionierte Ziel erreicht werden?

Gute Nachrichten für o2-Kunden: Das LTE-Netz wird bald besser

LTE-Ausbau in Deutschland: o2 plant flächendeckendes Highspeed-Internet

Ein Traum, ein verspäteter Aprilscherz oder wirklich die Realität? Telefonica, der Mutterkonzern von o2 kündigt selbstbewusst auf der eigenen Webseite an: „Bis Ende 2019 werden Kunden den Highspeed-Standard nahezu flächendeckend in ganz Deutschland nutzen können.“ Gemeint ist damit der Ausbau des schnellen LTE-Netzes.

Im Vergleich zur Konkurrenz hat der Münchner Konzern seine Bemühungen erst spät auf die Verbesserung des LTE-Netzes gelegt. Nach der Fusion mit E-Plus war man lange Zeit damit beschäftigt, die beiden ehemals getrennten Netze zusammenzuführen. o2 verkündet stolz: „In Städten kommen wir auf eine LTE-Abdeckung von rund 90 Prozent, bundesweit sind es rund 80 Prozent.“ Die Zahlen beziehen sich allerdings nicht auf die Fläche, sondern auf die Bevölkerung.

o2 bietet eine Karte mit der LTE-Verfügbarkeit auf der Webseite an. Das Onlineportal allnet-flatrate.net hat diese Daten ausgewertet und in eine übersichtliche Karte integriert. Das Ergebnis zeigt ein anderes Bild: Telefónica versorgt derzeit 66 Prozent der Fläche Deutschlands mit LTE. Vor allem bei der Versorgung in Häusern gibt es Defizite. Zum Vergleich: Die Telekom erreicht 93 Prozent.

Wie sich das Mobilfunknetz in Deutschland aufteilt, zeigen wir im Video.

Deutsche Mobilfunknetze.

o2 verbessert sich beim LTE-Netz in den letzten Jahren deutlich

Auch wenn immer noch ein Drittel des Landes ohne LTE auskommen muss, zeigt sich im Vergleich zu den letzten Jahren eine deutliche Verbesserung: Im Jahr 2015 waren noch 49 Prozent der Fläche Deutschlands ohne o2-LTE-Netz – 17 Prozent Zuwachs zum Stand von heute zeigen eine gute Entwicklung, auch wenn o2 immer noch einen weiten Weg vor sich hat.

Die Ankündigungen kommen nicht ohne Grund: Die Bundesnetzagentur hat es bei der Versteigerung der LTE-Lizenzen allen Netzbetreibern zur Auflage gemacht, dass sie 98 Prozent der Bevölkerung mit mobilem Breitband versorgen müssen. Diese Auflage muss bis zum 1. Januar 2020 erfüllt sein. Für alle leidgeplagten Telefonica-Kunden ohne LTE-Empfang bleibt zu hoffen, dass o2 dieses Ziel auch erreicht.

Quelle: Telefonica, teltarif

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link