Kind wünscht sich mehr Datenvolumen von o2 – und bekommt süße Überraschung

Johann Philipp

Macie, ein kleines Mädchen aus England bittet o2 um mehr Datenvolumen für ihr erstes Smartphone. Der Telefonanbieter antwortet mit einer süßen Überraschung und hilft auch der Mutter.

Kind wünscht sich mehr Datenvolumen von o2 – und bekommt süße Überraschung
Bildquelle: Pixabay CC0.

„Kann ich bitte mehr Datenvolumen haben“, fragt die achtjährige Macie in einer SMS an o2. Bei ihrem ersten Smartphone, das sie erst zu Weihnachten bekommen hatte, war bereits viel zu schnell das gesamte Volumen aufgebraucht. Wie bei allen Anbietern, wird der Nutzer darüber in einer automatisch verschickten SMS informiert. Macie antwortet einfach auf die Nachricht und bittet um mehr Datenvolumen. Allein das ist schon ziemlich süß. Die Antwort des kleinen Mädchens wäre allerdings nie bei o2 eingegangen, wenn nicht ihre Mutter die SMS gesehen hätte und o2 über Facebook anschreibt.

o2 schickt Macie eine süße Überraschung

Macies Mutter wittert die Chance, ihre kleine Tochter zu mehr Unterstützung im Haushalt zu bringen. Sie postet ein Bild von Macies SMS bei Facebook und markiert o2. Zusätzlich bittet sie mit den Hashtags „HelpAKidOut“ und „GetMoreData“ um Unterstützung.

Die Social-Media-Abteilung von o2 wird auf den Post aufmerksam und meldet sich bei Macies Mutter: Mehr Datenvolumen könne man ihr zwar nicht anbieten, aber zusammen wollen sie Macie einen Streich spielen und so bekommt sie wenig später ein Paket mit einem Brief, in dem o2 schreibt: „Wir können dein Datenvolumen im Moment leider nicht erhöhen, da unser System uns sagt, dass du deiner Mutter nicht genügend im Haushalt geholfen hast. Leider musst du so lange warten, bis wir bessere Ergebnisse sehen.“

Macie räumt ihr Zimmer ab jetzt von ganz allein auf

Der Plan geht auf. Macie würde ihr Zimmer ab jetzt immer ganz allein aufräume, schwärmt ihre Mutter. Das liegt aber nicht nur an dem Brief, denn o2 schickte ihr auch noch ein kleines Geschenkset mit.

Neben einem Fidget Spinner bekommt sie eine Powerbank, ein Jo-Jo und weiteres Handyzubehör.

Was für ein Marketing-Coup: Mutter glücklich, dass ihr Kind mehr im Haushalt hilft, Kind glücklich über Geschenke und o2 glücklich über viel positive Presse. Gerade in Deutschland musste der Anbieter zuletzt viel Kritik von Nutzern einstecken.

Bleibt nur noch eine Frage: Wie wird Macie wohl reagieren, wenn der Streich auffliegt?

Quelle: Facebook, Manchester Evening News, via: Stern

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung