Mehr LTE-Datenvolumen fürs Geld: Telefónica-Marke Blau senkt Preise – aber nur für kurze Zeit

Monika Mackowiak

Die Preise für SIM-only-Handytarife befinden sich aktuell auf einem Rekordtief. Auch die Telefónica-Marke Blau hat bei seinen LTE-Tarifen den Rotstift angesetzt. Das Angebot ist jedoch limitiert.

Mehr LTE-Datenvolumen fürs Geld: Telefónica-Marke Blau senkt Preise – aber nur für kurze Zeit
Bildquelle: Blau.
Update am 14.01.2019
Noch ein zusätzlicher Hinweis: Bei den handelt es sich um eine zeitlich begrenzte Aktion, die jederzeit beendet werden kann und nicht offiziell auf der Blau.de-Webseite kommuniziert wird.

Blau Handytarife: Allnet-Flats mit bis zu 8 GB LTE ab sofort günstiger erhältlich

Nachdem Blau die Tarif-Struktur seiner Allnet-Flats im Sommer 2018 vereinfacht hat, wurden diese nun nochmals um jeweils 2 Euro pro Monat im Preis gesenkt. Ab sofort stehen folgende Optionen zur Auswahl:

  • , Allnet-/SMS-Flat für 9,99 Euro 7,99 Euro pro Monat
  • , Allnet-/SMS-Flat für 14,99 Euro 12,99 Euro pro Monat
  • , Allnet-/SMS-Flat für 24,99 Euro 22,99 Euro pro Monat

Bei allen Handytarifen beträgt die Mindestvertragslaufzeit 24 Monate und die Datenübertragungsgeschwindigkeit bis zu 21,6 MBit/s. Gegen einen monatlichen Aufpreis ist es zudem möglich, die Tarife inklusive Smartphone, wie zum Beispiel dem , oder , zu bestellen. Die Zuzahlung für das Gerät beträgt jeweils 1 Euro.

Zu den Tarifen von Blau *

Blau Tarife: Wie schlägt sich das Angebot im Vergleich mit der Konkurrenz?

Die neuen Blau-Tarife hören sich zunächst sehr preiswert an, doch im Internet wimmelt es nur so vor günstigen Handytarifen im Telefónica-Netz. So bekommt man bei den Drillisch-Marken und aktuell ebenfalls 5 GB LTE für 12,99 Euro pro Monat. Für 8 GB zahlt man bei nur 19,99 Euro und für 22,99 Euro pro Monat bekommt man bei winSIM stolze 10 GB LTE mit bis zu 50 MBit/s.

Für Sparfüchse ist das Blau-Angebot trotzdem interessant, da man 25 Euro Wechselprämie bei Rufnummernmitnahme bekommt. Wie diese reibungslos funktioniert, hier zu sehen im Video:

Wie kann ich meine Rufnummer mitnehmen?

Letztlich liegen alle Angebote recht eng beieinander – , um das günstigste Angebot für euch zu finden.

Quelle: Telefónica

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link