o2 siegessicher: Unser Netz wird Telekom und Vodafone übertrumpfen

Holger Eilhard 6

Nach der Zusammenlegung von o2 und E-Plus soll o2 „ein hervorragen­des Netz haben“, so der Telefónica-Chef. Der Manager ist sich darüberhinaus sicher, dass man die Netze der Deutschen Telekom und Vodafone hinter sich lassen kann — mit einer großen Ausnahme.

o2 siegessicher: Unser Netz wird Telekom und Vodafone übertrumpfen
Bildquelle: Telefónica Germany GmbH & Co. OHG.

Telefónica-Chef: o2-Netz wird hervorragend sein — in Städten und Vorstädten

Wie der Telefónica-Chef José María Álvarez-Pallete in einem aktuellen Interview sagte, dauert die Zusammenlegung der beiden Netze von o2 und E-Plus länger als geplant. Mittlerweile habe man 80 Prozent der Arbeiten erledigt, die restlichen 20 Prozent sollen bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. Mit diesen Umbauarbeiten begründet er auch die schlechten Resultate der Tests zur Netzqualität von O2. Wird an einer Basisstation gearbeitet, bemerke der Nutzer dies anhand eines schlechten Netzes. Nach Abschluss dieser Arbeiten will man „das leistungsfähigste Netz in Deutschland“ haben. „Dann werden alle sehen, wie potent das Netz ist.“

Gleichzeitig gab der Manager aber auch zu, dass man mit der Konkurrenz der Telekom auf dem Land nicht mithalten kann. Man könne „nicht komplett mit der Infrastruktur mithalten, die die Deutsche Telekom dort ausbaut“. Zur Verteidigung sagte Pallete aber, dass die meisten Leute in Städten und Vorstädten wohnen.

So findet Ihr eure o2-Kundennummer:

Bilderstrecke starten
4 Bilder
o2-Kundennummer herausfinden – So geht's.

o2: Kein Abschied aus Deutschland geplant

Auf die Frage, ob man sich aufgrund geringerer Investitionen in das deutsche Mobilfunknetz aus dem hiesigen Markt zurückziehen wolle, sagte der Telefónica-Chef, dass man dies nicht plant. Wäre dies der Fall gewesen, hätte man E-Plus nicht übernommen. „Deutschland ist strategisch wichtig für uns“, so Pallete. Darüber hinaus will man im kommenden Jahr an der Versteigerung der 5G-Lizenzen mitbieten — und zwar ohne einen Partner.

Gleichzeitig gibt es jedoch Berichte über Sparmaßnahmen — insbesondere bei den Händlern. So wurden unter anderem Filialen in München, Recklinghausen oder auch Duisburg geschlossen. Bei o2, aber auch bei der Konkurrenz, will man die Kunden anscheinend lieber online oder telefonisch bedienen.

Quelle: Handelsblatt via teltarif.de

Weitere Themen

* gesponsorter Link