Telefónica Deutschland/O2: E-Plus-Übernahme erfolgreich abgeschlossen

Andreas Floemer

Telefónica Deutschland/O2 hat heute verkündet, dass die Übernahme des Mobilfunkunternehmens E-Plus vollständig abgeschlossen sei. Nachdem die EU-Kommission die Freigabe erteilt hat und eine Barkapitalerhöhung vollzogen wurde, gibt es eine neue Nummer 1 auf dem deutschen Mobilfunkmarkt.

Mit der Übernahme von E-Plus steigt Telefónica zum größten deutschen Mobilfunkanbieter auf – zumindest nach Mobilfunk-Kundenzahlen, denn das Unternehmen kann sich jetzt damit rühmen, beinahe 47 Millionen Mobilfunk-Anschlüsse unter seinem Dach zu vereinen. Der Pro-Forma-Umsatz beider Unternehmen des Geschäftsjahres 2013 betrug rund 7,9 Milliarden Euro.

Die Verzahnung beider Unternehmen wird der Pressemeldung zufolge noch eine Weile in Anspruch nehmen. Bis dahin gibt es für Kunden keinerlei Veränderungen. Konkrete Details zur Ausgestaltung des Zusammenschlusses sollen in den kommenden Monaten kommuniziert werden. Nach Aussage des Telefónica Deutschland-Chefs, Thorsten Dirks, komme dem Unternehmen „eine besondere Rolle bei der Digitalisierung der Gesellschaft zu, die für einen radikalen Umbruch des gesamten Telekommunikationsbranche sorgt“ – Telefónica betrachtet sich den weiteren Ausführungen zufolge als Schrittmacher im Wettbewerb, um Mehrwert sowohl für das Unternehmen als auch für seine Kunden zu schaffen. Markus Haas, Geschäftsführer von Telefónica Deutschland ergänzt, dass im Fokus vor allem die Bedürfnisse der Kunden stehen – man wolle das „beste Erlebnis bei Netz, Produkten und Services bieten.“ Alles andere hätte uns auch schwer gewundert.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
o2-Kundennummer herausfinden – So geht's

telefonica-deutschland-e-plus-uebernahme-fuehrungsriege

Der Vorstand der Telefónica Deutschland Holding AG (von links): Thorsten Dirks, Rachel Empey, Markus Haas

Inwiefern Telefónica Deutschland diese vollmundigen Versprechen umsetzen wird, und was letztlich mit den vielen Untermarken der E-Plus-Gruppe geschieht, ist derzeit noch unklar. Gerüchten zufolge soll die Marke E-Plus komplett vom Erdboden verschwinden. Ferner heißt es, dass die Untermarken Ay Yildiz, Blau und Simyo zugunsten der O2-Konkurrenz-Produkte Türk Telecom und Fonic eingestellt oder miteinander verschmolzen werde. Die Marke BASE hingegen soll – zumindest für Vertragskunden – erhalten bleiben.

Wir sind gespannt darauf, was Telefónica Deutschland in den kommenden Monaten an neuen Produkten und Details zur Zukunft der Telekommunikation zu enthüllen hat.

Was denkt ihr über den neue entstandenen Telekommunikationsriesen? Meinungen bitte in die Kommentare.

Quelle: Telefónica Deutschland

Hinweis: Eine ältere Version dieses Artikels enthielt einen Vergleich mit den Geschäftszahlen der Deutschen Telekom. Dieser Vergleich hinkte, weswegen wir ihn entfernt haben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung