O2-LTE für iPhone 5s & iPad Air: Fakten und Speed-Test

Sebastian Trepesch 10

(Update) Die neuen iPhones und iPads sind auch mit dem LTE-Netz von O2 kompatibel. Aber wie gut funktioniert das, sowohl in der Stadt, als auch unterwegs? GIGA hat es ausprobiert.

LTE 4G sorgt für eine schnelle Mobilfunkverbindung: Bis zu 100 Megabit pro Sekunde ermöglicht der Mobilfunkstandard theoretisch. Doch die LTE-Netze sind noch im Aufbau – eine Abdeckung der gesamten Bundesrepublik dürfen wir erst gar nicht erwarten. In unserem ersten Versuch waren wir von der Surfgeschwindigkeit in Berlin beeindruckt. Jetzt wollte ich wissen, wie die Verbindung in anderen Städten und unterwegs klappt. Zunächst ein paar Fakten, auf Seite 2 folgt der Test des O2-LTEs.

LTE für iPhone und iPad

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
o2-Kundennummer herausfinden – So geht's

Die neue Apple-Hardware ab Herbst 2013 hat einen besseren LTE-Chip bekommen. iPhone 5s, iPhone 5c, iPad Air und iPad mini Retina unterstützen nicht mehr nur die Frequenzbänder 1, 3 und 5, wie die Vorgänger. Die europäischen Apple-Geräte funken zusätzlich auf den LTE-Bänder 2, 7, 8 und 20.

Das heißt: Die neuesten iOS-Geräte können die LTE-Netze dieser Anbieter nutzen:

  • Deutsche Telekom (Deutschland)
  • O2 (Deutschland)
  • Vodafone (Deutschland)
  • A1 (Österreich)
  • T-Mobile (Österreich)
  • Orange (Schweiz)
  • Sunrise (Schweiz)
  • Swisscom (Schweiz)

O2-LTE mit iPhone und iPad: Tarife

Bei Verkaufsstart nannte Apple als kompatible LTE-Netze für Deutschland zunächst nur Telekom und Vodafone. Ein kleines Firmware-Update rüstete die O2-Kompatibilität allerdings sofort nach.

O2 bietet LTE im Tarif O2 Blue All-in L. Die maximale Surf-Geschwindigkeit beträgt 50 MBit/s für 2 Gigabyte pro Monat. Danach wird die „Flatrate“ auf magere 32 Kbit/s gedrosselt – Surfen ist da nicht mehr wirklich möglich. Im Tarif sind 7 Tage Surfen im EU-Ausland enthalten. Tethering wird unterstützt. Und mit der integrierten Festnetznummer kann sich der iPhone-Besitzer günstig in seiner Heimat anrufen lassen.

O2 iPhone-Tarife mit LTE

Der Monatspreis von O2 Blue All-in L (ohne iPhone):

Für die Version mit 24 Monaten Mindestlaufzeit gibt es für die ersten zwei Jahre bei Onlinebestellung einen Rabatt von 10 Prozent, das bedeutet:

  • 24 Monate Mindestlaufzeit, online bestellt: in den ersten 12 Monaten.

Im Tarif O2 Blue All-in M ist LTE im ersten Jahr kostenlos nutzbar. Der Preis beträgt 29,99 Euro, im ersten Jahr mit Online-Rabatt 26,99 Euro. Klingt gut – allerdings beträgt das Download-Volumen nur 500 Megabyte pro Monat.

Es prüfe, wer sich (ewig) bindet: iPhone 5s mit Vertrag: Tarifvergleich.

Welche Geschwindigkeiten erreichen wir in der Praxis mit iPhone 5s beziehungsweise iPad Air? Nun unser Speed-Test des O2-LTEs:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung