Welche LTE-Tarife gibt es bei O2? Wie schnell kann man in 4G surfen und was kostet das Ganze? In diesem Artikel beantworten wir euch alle wichtigen Fragen rund um das LTE bei O2.

O2: LTE-Verfügbarkeit

o2 LTE klein
Wer Kunde bei O2, der Mobilfunkmarke von Telefónica Germany, ist, nutzt für das mobile Surfen und Telefonieren das E-Netz. Seit dem Frühjahr 2015 ist das National Roaming aktiviert worden. Dabei haben E-Plus und O2ihre UMTS-Netze zusammengelegt. Kunden verwenden jetzt automatisch das bessere Netz. Dieser Zusammenschluss wirkt sich erst einmal nicht auf die LTE-Netz von O2 aus, obwohl eine Zusammenlegung auch dieses Netzes angestrebt wird.

Das LTE-Netz des Anbieters wird permanent ausgebaut. Ob in eurer Region LTE von O2 verfügbar ist, könnt ihr online über den LTE-Check herausfinden.

Die Verfügbarkeit allein reicht aber noch nicht aus, damit ihr im LTE-Netz surfen könnt. Dazu muss auch euer Smartphone LTE-fähig sein. Prüft das, bevor ihr einen eventuell teureren neuen Tarif abschließt.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
o2-Kundennummer herausfinden – So geht's

LTE-Geschwindigkeiten bei O2

Obietet LTE in zwei Geschwindigkeitsstufen an - mit 21,1 Mbit/s und 50 Mbit/s. Vor allem mit letzterem nutzt der Mobilfunkanbieter die möglichen Geschwindigkeiten des neuen Netzstandards gut aus. Im Vergleich: UMTS bzw. HDSPA schaffen nur bis zu 14,4 Mbits/s. Es gibt wenige Anbieter, die schnellere Übertragungsraten als Ozur Verfügung stellen. Wenn du noch mehr Highspeed willst, schau einmal auf die LTE-Tarife der Telekom.

LTE-Tarife bei O2

Für durchschnittlich viel telefonierende und surfende Nutzer eigenen sich vor allem die Tarife O2-Blue Select sowie All-in S und M. Sie bieten 500 MB, 200 MB und 1 GB Datenvolumen inklusive und verschiedene Flatrate-Varianten. Dazu LTE mit 21,1 Mbit/s.

Die Tarife O2-Blue All-in L, XL und Premium kommen mit der höheren Übertragungsrate von 50 Mbit/s im LTE-Netz und höheren Inklusivvolumina. Sie kosten allerdings auch mehr: Die monatlichen Gebühren reichen von 35,99 Euro bis zu 71,99 Euro im Premium-Tarif.

Auch der Einsteigertarif Basic ist mit LTE ausgestattet. Dies wirkt sich aber nicht auf die Surfgeschwindigkeit aus. Hier werden nur Datenübertragungsraten von 3,6 Mbit/s erreicht. Ein unterdurchschnittlicher Wert, auch für UMTS-Verhältnisse. Zumindest aber profitieren die Nutzer von den weiteren  LTE-Vorteilen.

Ihr interessiert euch für günstige LTE-Tarife von Mobilfunkdiscountern? Mittlerweile gibt es eine Handvoll Anbieter mit interessanten Optionen, beispielsweise simyo*, Aldi Talk* oder 1und1.

 Mehr zum Thema

 

Umfrage: Wie gut ist das „neue“ o2-Netz?

GIGA-Redaktion
GIGA-Redaktion, eure Experten für den digitalen Alltag.

Ist der Artikel hilfreich?