Einige Fans hatten bereits die Befürchtung, dass auch der Entwickler Obsidian Entertainment demnächst auf den Zug der Miktrotransaktionen aufspringen wird.

 

Obsidian Entertainment

Facts 
Obsidian Entertainment

Derzeit arbeitet Obsidian auch an Pillars of Eternity 2: Deadfire.

Pillars of Eternity 2 - Deadfire - Trailer

Denn neben Pillars of Eternity 2: Deadfire werkelt das Team derzeit unter anderem noch an einem bisher nicht offiziell angekündigten Rollenspiel, das unter dem Banner des neu gegründeten Publishing-Labels Private Division erscheinen wird. Prinzipiell hätte Obsidian Entertainment also sowohl Zeit als auch Gelegenheit, um das Geheimprojekt mit Lootboxen oder ähnlichen Mechaniken auszustatten.

Hier Pillars of Eternity online kaufen

Doch genau das will das Team definitiv vermeiden. In einem Posting im offiziellen Forum erklärte Obsidian Entertainment zunächst, dass sie sich sehr über die Partnerschaft mit Private Division (Take-Two Interactive) freuen und die kreative Freiheit zu schätzen wissen. Danach folgte eine Stellungnahme zum Thema Mikrotransaktionen:

Wird das kommende Spiel Lootboxen oder andere Mikrotransaktionen bieten? Die Antwort ist ziemlich einfach: Nein, keine Mikrotransaktionen jeglicher Art in unserem Spiel.“

Wenn du auf Rollenspiele stehst, solltest du diese Titel im Auge behalten.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
E3 2017: Das sind die 9 besten RPGs der Messe

Somit dürfen die Fans beruhigt aufatmen, ein Chaos wie damals bei Star Wars: Battlefront 2 ist nicht zu erwarten. Konkrete Details zum Geheimprojekt von Obsidian Entertainment lassen jedoch auch weiterhin auf sich warten,