Die Touchscreen-Probleme des OnePlus One scheinen immer noch nicht der Vergangenheit anzugehören. Nach wie vor gibt es Berichte von Nutzern, die beim Tippen auf dem Bildschirm nur sehr verzögerte Reaktionen von ihrem Smartphone erhalten und ihre Geräte mitunter gar im Tiefkühlregal einlagern, um die Fehler zu beheben. OnePlus hat sich abermals zu dem Problem geäußert und versprochen, den Fehler im nächsten Update endgültig zu beheben.

 

OnePlus: Das Unternehmen hinter den „Flaggschiff-Killern“

Facts 

Update vom 17. Mai: Wer nicht auf das offizielle OTA-Update warten möchte, kann sich alternativ eine aktuelle CyanogenMod 12.1-Nightly-Version auf sein OnePlus One installieren. CM Nightly-Builds die ab dem 15. Mai kompiliert wurden, scheinen nach ersten Nutzerberichten die Probleme mit dem Touchscreen tatsächlich zu beheben. OnePlus One-Besitzer, die lieber eine finale Version installieren möchten, müssen sich noch etwas in Geduld üben.

OnePlus One CyanogenMod 12.1 Nightly-Versionen

Zwar ist das OnePlus One (Test) ein leistungsstarkes und gut verarbeitetes Smartphone zu einem sehr günstigen Preis, doch leider gibt es auch zumindest für einige Nutzer gravierende Probleme mit dem Gerät. Eines dieser Probleme war und ist die Funktionalität des Touchscreens: Nach wie vor tauchen Berichte von Nutzern auf, die beim Tippen auf der Tastatur merkliche Defizite bei der Erkennung von Eingaben festgestellt haben. Schon mehrere Male versprach der Hersteller das Problem in Form eines Software-Updates zu beheben, mitunter kam allerdings bereits der Verdacht auf, dass es sich um ein Hardware-Problem handelt. Im OnePlus-Forum hat sich der OnePlus-Mitgründer, Carl Pei, nun wieder einmal zu Wort gemeldet und erneut eine Behebung des Problems mit dem nächsten Software-Update versprochen.

https://youtube.com/devicesupport

Mittlerweile scheint OnePlus zuzugeben, dass es ebenfalls Nutzer gibt, bei denen die Touchscreen-Probleme durch die Hardware verursacht werden. In diesem Falle solle man den Support kontaktieren und sein OnePlus zur Reparatur einschicken. Sollten vorherige Anfragen nicht zufriedenstellend beantwortet worden sein, solle man sich noch einmal beim Support-Team melden, das derzeit noch aktiv ausgebaut und verbessert wird. Für diejenigen, bei denen das Problem durch einen Fehler in der Software verursacht wird, arbeite man laut Pei weiterhin zusammen mit Synaptics – dem Hersteller des im OnePlus One verbauten Digitizers – an einem „finalen Fix“ für das Problem.

OnePlus scheint das Problem also zumindest nicht totschweigen zu wollen, doch ob die Nutzer letzten Endes tatsächlich mit einer Lösung für ihr Problem bedient werden, steht auf einem ganz anderen Blatt. Wir werden euch auf dem Laufenden halten und berichten, sobald das neue Update für das OnePlus One erschienen ist.

Quelle: OnePlus Forum, reddit via Android Police, AndroidAuthority

OnePlus One bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Tuan Le
Tuan Le, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?