Ausblick auf das OnePlus 7: So spektakulär könnte das Smartphone aussehen

Simon Stich 5

Wie sieht der Nachfolger des OnePlus 6T aus? Ein erstes Renderbild ist vielversprechend – auch wenn es eigentlich ein anderes Smartphone zeigt. Klingt verwirrend, ist aber gar nicht so weit hergeholt. Von einem Notch könnte sich der Hersteller verabschieden.

Ausblick auf das OnePlus 7: So spektakulär könnte das Smartphone aussehen
Bildquelle: GIGA - OnePlus 6.

Neues Bild: Sieht so das OnePlus 7 aus?

Das OnePlus 6T ist noch nicht mal vorgestellt worden, da richten sich schon manche Blicke auf den Nachfolger. Im chinesischen Netzwerk Weibo ist ein Renderbild aufgetaucht, das angeblich das Oppo R19 zeigen soll. Oppo gehört genau wie OnePlus (und Vivo) zum Konzern BBK Electronics. Auch in der Vergangenheit wurden Designs und Funktionen von einer Marke zur anderen verschoben. Das OnePlus 6T und das Oppo R17 zum Beispiel unterscheiden sich optisch nur minimal. Ein Blick auf Top-Smartphone von Oppo lohnt sich also, wenn es um das mögliche Aussehen des nächsten OnePlus-Handys geht.

So könnte das Oppo R19 aussehen – und vielleicht auch das OnePlus 7:

OnePlus 7: Kaum Ränder, kaum Notch

Sollte der Nachfolger des OnePlus 6T wirklich so aussehen wie auf dem Renderbild, dann erwartet uns ein vollflächiges Display, umrahmt von relativ dünnen Rändern. Lediglich der untere Rand erscheint etwas dicker als der Rest. Spannend wird es aber am oberen Displayrand. Beim OnePlus 6T hat sich der Hersteller für eine Aussparung im Wassertropfen-Design entschieden. Das OnePlus 7 könnte hiervon wieder Abstand nehmen. Lediglich die Frontkamera ist anstelle eines Notches zu sehen. Die Linse ist dabei nicht mit dem Rahmen des Smartphones verbunden, was sich positiv auf das Verhältnis von Display zu Gehäuse auswirken dürfte. Beim OnePlus 6T wird dieses schon bei satten 84,3 Prozent liegen, was nur geringfügig weniger ist als beim iPhone XS Max.

Ebenfalls auf dem Renderbild zu erkennen ist der direkt im Display integrierte Fingerabdruckscanner, der im kommenden OnePlus 6T sein Debüt feiern wird. Von einem Einsatz im Nachfolger kann fast schon sicher ausgegangen werden. Auch andere Hersteller werden diesen Entsperrmechanismus in ihren Flaggschiffen implementieren.

Weniger spektakulär als die Front ist die Rückseite, die im Bild mit einer vertikal angeordneten Dual-Kamera ausgestattet ist. Ob hier schon das letzte Wort gesprochen ist, wird sich zeigen. Beim OnePlus 6T war lange über ein Triple-Kamera-Setup spekuliert worden. Letztlich kommen dann doch „nur“ zwei rückwärtige Kameras zum Einsatz. Vielleicht ändert sich das mit dem OnePlus 7.

Vorstellung des OnePlus 6T steht bevor

OnePlus möchte sein neues Top-Smartphone am 30. Oktober bei einem Event in New York vorstellen. Ab dem 6. November 2018 um 10 Uhr deutscher Zeit ist das OnePlus 6T dann offiziell zu haben. Es verfügt über ein größeres Display, einen stärkeren Akku und den erwähnten In-Display-Fingerabdruckscanner.

Neben dem OnePlus 6T warten noch andere Flaggschiffe auf uns:

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Mate 20 Pro, OnePlus 6T und Co: Diese Android-Smartphones versprechen einen heißen Herbst.

Der chinesische Hersteller stellt in der Regel etwa alle sechs Monate ein neues Smartphone vor. Mit einer Präsentation des OnePlus 7 ist demnach im Mai oder Juni des kommenden Jahres zu rechnen. Das Oppo R19 soll im März 2019 vorgestellt werden.

Quelle: Weibo (Chinesisch) via Phone Arena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link