Für besseres Gaming: OnePlus zeigt geheimes Smartphone mit 5G

Simon Stich

OnePlus stellt die Zukunft vor: Beim Mobile World Congress 2019 zeigt das Unternehmen einen ersten Smartphone-Prototypen, der auf den neuen Standard 5G sowie den Prozessor Snapdragon 855 setzt. Damit sollen insbesondere Gamer angesprochen werden. Um das kommende OnePlus 7 dürfte es sich dabei aber doch nicht handeln.

Für besseres Gaming: OnePlus zeigt geheimes Smartphone mit 5G
Bildquelle: GIGA - OnePlus 6T.

OnePlus: Erstes Smartphone mit 5G vorgestellt

OnePlus hat beim Mobile World Congress 2019 in Barcelona kein neues Smartphone im Gepäck – oder etwa doch? Die Frage lässt sich gar nicht so leicht beantworten. Zwar zeigt das Unternehmen ein Handy, das mit einer Schutzhülle umgeben ist, doch um das Smartphone selbst soll es gar nicht gehen. Vielmehr steht der mobile Übertragungsstandard 5G im Mittelpunkt. Dazu passt auch die Tatsache, dass OnePlus den Prototypen gleich zusammen mit dem Chip-Hersteller Qualcomm zeigt. Im Handy steckt schon der neue Snapdragon 855, der uns in diesem Jahr bei vielen Android-Flaggschiffen begegnen wird.

Um die Vorteile eines Smartphones mit Unterstützung für 5G entsprechend in Szene zu setzen, präsentiert OnePlus laut Pressemeldung nicht weniger als „eine futuristische Umgebung mit 5G Cloud Gaming“. Von der sehr viel geringeren Latenzzeit bei Übertragungen mit 5G sollen im Privatbereich vor allem Gamer profitieren. Beim Qualcomm-Stand wird das mit einem 5G-Smartphone und einem Gamepad vorgestellt. Auch die deutlich gestiegenen Übertragungsraten werden sich beim Gaming positiv bemerkbar machen.

Ein erstes Bild zeigt das 5G-Smartphone von OnePlus mit einer Hülle:

Pete Lau: „5G kann alles verändern“

Pete Lau, CEO und Mitgründer von OnePlus, hält viel von 5G: „5G ist ein Game Changer. Es kann alles verändern, von Gaming über die Kommunikation bis hin zur Gesundheitsvorsorge und darüber hinaus. Hinzu kommt, dass mehrere oder sogar alle dieser Aktivitäten gleichzeitig ausgeführt werden können.“

Bei Twitter hat er auch gleich ein Bild dazu verbreitet:

Wann und mit welcher Ausstattung das 5G-Smartphone von OnePlus auf den Markt kommen soll, ist derzeit noch nicht bekannt. Auch zum Preis gibt es noch keine Informationen. Neben einem Smartphone mit Unterstützung für 5G müssen natürlich auch die Betreiber mitspielen und ein 5G-Netz aufbauen. In Deutschland ist dazu ein erster Testlauf in Berlin gestartet. Mit einer Versteigerung der 5G-Frequenzen will die Bundesnetzagentur am 19. März beginnen.

OnePlus: Prototyp ist nicht das OnePlus 7

Auch wenn es eigentlich auf der Hand liegen sollte, handelt es sich bei dem gezeigten 5G-Prototypen nicht um das kommende OnePlus 7. Das Unternehmen selbst hat das mittlerweile auch bestätigt. Das OnePlus 7 dürfte in der Standardvariante ohne 5G auskommen. Ob es eine zusätzliche 5G-Variante zum Start des OnePlus 7 geben wird oder ob wir das Feature erst beim OnePlus 7T sehen werden, wird die Zeit zeigen.

Bis das OnePlus 7 erscheint, dürfte es noch bis Mai oder Juni 2019 dauern. Uns erwartet ein Flaggschiff mit Snapdragon 855 als Prozessor und mit besonders schnellem Speicher, der nach UFS 3.0 zertifiziert ist. Bei der Hauptkamera auf der Rückseite könnte nach ersten Berichten ein verlustfreier Zehnfach-Zoom zum Einsatz kommen. Der direkt im Display integrierte Fingerabdrucksensor könnte sich über den gesamten Bildschirm erstrecken.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung