OnePlus 3 im Härtecheck: Zerkratzt, verbrannt und verbogen

Peter Hryciuk 6

Das OnePlus 3 hat im ersten Eindruck nach dem Auspacken überzeugt, muss sich aber wie viele andere Smartphones früher oder später einer Härteprüfung stellen. YouTuber JerryRigEverything hat nun seine üblichen Videochecks durchgeführt, in denen das Smartphone zerkratzt, verbrannt und verbogen wurde.

Video: OnePlus 3 im Unboxing

OnePlus 3: Unboxing und erster Eindruck.

Zum Thema: das OnePlus 3 im Test

OnePlus 3 überzeugt in der Härteprüfung

Das OnePlus 3 kommt erstmals mit einem Unibody-Gehäuse aus Metall und möchte dadurch hochwertiger auftreten. Im nun aufgetauchten Härtecheck-Video wurde die Oberfläche an bestimmten Stellen zerkratzt, um das verwendete Material zu untersuchen. Im Gegensatz zum LG G5, das mit einem leichten Überzug aus Kunststoff kommt, ist das OnePlus 3 komplett aus Metall gefertigt. Das OnePlus-Logo auf der Rückseite lässt sich nicht heraustrennen, denn es ist gut in die Rückseite eingearbeitet. Einem Teppichmesser kann das Material natürlich nicht widerstehen. Alle Knöpfe bestehen ebenfalls aus Metall.

OnePlus 3 Haertetest

Der Fingerabdruckscanner unter dem Display wurde aus Keramik gefertigt und widersteht damit jeder Beschädigung. Auch nach längerer Nutzung dürften dort keine Gebrauchsspuren sichtbar werden. Das ist ein großer Vorteil im Vergleich zum Samsung Galaxy S7 oder LG G5, dessen Fingerabdruckscanner mit einer Oberfläche aus Kunststoff kommen. Die Hauptkamera auf der Rückseite besteht aus Glas und ist damit bei normaler Nutzung ebenfalls vor Kratzern geschützt.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Vom OnePlus One bis zum OnePlus 7 Pro: Die Flaggschiff-Smartphones von OnePlus im Rückblick.

OnePlus 3 mit Gorilla Glass 4

Untersucht wurde auch das Display des OnePlus 3, das mit Gorilla Glass 4 ausgestattet ist. Dieses bietet den üblichen Schutz bis zu einer gewissen Stärke von Kratzern. In dem Fall erfüllt das Smartphone die Erwartungen und liegt auf einem Level mit der Konkurrenz. Beim Verbrennen des Displays regeneriert sich das Panel komplett und hinterlässt keine weißen Flächen – im Normalfall wird aber auch niemand sein Smartphone anzünden. Das Optic-AMOLED-Display wird zudem von Samsung gefertigt und entspricht bis auf wenige Einstellungen in der Darstellung einem Super-AMOLED-Panel.

OnePlus 3 im „Bendtest“

Wie üblich muss sich das OnePlus 3 auch verbiegen lassen. Das Smartphone zerbricht zwar nicht, wie es vor einiger Zeit beim iPhone 6 Plus oder Nexus 6P der Fall war, doch das Display springt aus dem Rahmen. Beschädigt wurde das Smartphone dabei aber nicht, denn das Display konnte wieder in den Rahmen gedrückt und das Gehäuse zurückgebogen werden. Damit hat sich das OnePlus 3 im Härtecheck eigentlich ziemlich gut geschlagen.

Video: OnePlus 3 im Härtecheck von JerryRigEverything

Quelle: JerryRigEverything via reddit

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung