OnePlus 5: Mehr Pixel, höhere Leistung – aber kleinerer Akku

Oliver Janko 5

Nach dem OnePlus 3T soll dieses Jahr das OnePlus 5 folgen. Der selbsternannte Flaggschiff-Killer wird dem Namenssuffix entsprechend wieder mit potenter Hardware ausgestattet werden, doch einen großen Nachteil besitzen.

Wie immer kursieren im Vorfeld jede Menge Gerüchte, und wie immer kommen, je näher es der Präsentation entgegen geht, neue dazu. So wurde heute bekannt, dass das Gerät aller Voraussicht nach mit einem 5,5 Zoll-Panel ausgestattet sein wird, dessen Auflösung mit „2K“ beschrieben wird - also WQHD oder 2.560 x 1.440 Pixel. Unrealistisch ist das nicht, mittlerweile haben fast alle Flaggschiffe ähnliche Displays verbaut.

OnePlus 5: Weniger Saft, mehr Pixel?

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
OnePlus 8 Pro: So schön könnte das nächste Top-Smartphone aussehen

Unter der Haube soll es ähnlich potent weitergehen. Die Rede ist von einem Snapdragon 835, der auch im Samsung Galaxy S8 oder dem kommenden Xperia XZ Premium von Sony verbaut ist. Eine 23 MP-Hauptkamera und ein 3.000-mAh-Akku werden ebenfalls genannt, das klingt allerdings weniger spektakulär. Vor allem die genannte Kapazität des Akkus gibt zu denken: Das OnePlus 3T bietet zum Vergleich eine Nennkapazität von 3.400 mAh, das Display des aktuellen Modells löst aber lediglich in Full HD auf. Das würde bedeuten, dass das OnePlus 5 ein deutlich schärferes Panel bekommt, gleichzeitig aber mit einem schwächeren Akku auskommen muss.

OnePlus 3T: Schnelllade-Technik „Dash Charge“.

Die letzten Zeilen betreffen die Optik: OnePlus soll beim neuen Modell auf einen deutlich dünneren Bezel (also den Rahmen um das Display) setzen, was allerdings zur Folge hat, dass der Fingerprintsensor an der Front keinen Platz mehr hat. Der könnte künftig auf der Rückseite untergebracht werden. Auch in diesem Punkt würde man sich an Samsung orientieren, immerhin ist auch beim Galaxy S8 der Sensor aufgrund von Platzmangel auf die Rückseite gewandert. Fotos gibt es allerdings noch keine, also ist auch dieser Punkt mit entsprechender Vorsicht zu genießen. Bereits gestern wurde bekannt, dass das OnePlus 5 mit 8 GB RAM auf den Markt kommen könnte.

Die Präsentation des OnePlus 5 wird für das zweite Quartal vermutet, spätestens dann wissen wir mehr. Wer sich übrigens fragt, warum es kein OnePlus 4 gibt: Die Ziffer 4 gilt in China als Unglückszahl und wird darum einfach übersprungen.

Hinweis: Das Artikelbild zeigt die Rückseite des OnePlus 3T.

Quelle: PCPop, via Droid-Life

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung