OxygenOS: Mutmaßliche Screenshots der OnePlus One-Firmware aufgetaucht – und ein Video

Andreas Floemer 3

OnePlus ist aktuell dabei, ein alternatives ROM namens Oxygen OS für sein OnePlus One zu entwickeln, durch das die CyanogenMod abgelöst werden soll. Von dieser neuen Firmware sind jetzt erste mutmaßliche Screenshots gesichtet worden, die recht gewöhnungsbedürftig wirken – und uns etwas skeptisch machen.

OxygenOS: Mutmaßliche Screenshots der OnePlus One-Firmware aufgetaucht – und ein Video

Schon seit Juli letzten Jahres kursieren Gerüchte, dass OnePlus an einer eigenen Firmware arbeitet, mit der man die CyanogenMod ablösen möchte. Seit November 2014 ist klar, dass dem so ist und die Arbeit an dem ROM intensiviert wurden, um sich rascher von Cyanogen Inc., dem Entwickler der CyanogenMod, trennen zu können. Zu dem Zeitpunkt wurde indes nur bestätigt, dass das alternative ROM auf  Android 5.0 Lollipop basiere und sich auch an Stock Android orientiere. Ende letzter Woche hat OnePlus einen Termin für die Vorstellung seines ROMs angekündigt und diesem auch einen offiziellen Namen verpasst: OxygenOS.

Vermeintliche OxygenOS-Screenshots

Jetzt sollen vorab erste Screenshots von OxygenOS geleakt sein. Diese zeigen ein OS, das zum einen flach und zum anderen recht bunt ausfällt. Auf den Bildern sind jedoch lediglich eine Wetter-App oder der Lockscreen zu erkennen und möglicherweise der App-Drawer. Im App-Drawer scheint man Apps nach Kategorien sortieren zu können. Es ist allerdings denkbar, dass eine alphabetische Anordnung der Apps ebenso möglich sein wird. Auffällig sind die vielen Tippfehler: Hangouts und Google Play Games werden jeweils im Singular genannt, bei YouTube fehlt die Binnenmajuskel. Die Screenshots wirken im Großen und Ganzen unausgegoren und unfertig, sodass ein gehöriger Grad Skepsis ob ihrer Authentizität angebracht ist.

OxygenOS stark an Stock Android 5.0 und Material Design orientiert

Dieser Zweifel wird zudem durch einen ersten Video-Teaser zum kommenden OnePlus-ROM untermauert, den OnePlus heute veröffentlicht hat. In diesem ist eine sehr aufgeräumte Nutzeroberfläche im Material Design zu erkennen, die stark an Googles Stock Android 5.0 Lollipop orientiert ist.

Wirft man einen blick in die Kommentarsektion des YouTube-Clips, so gibt es reichlich Verwirrung unter den Betrachtern, denn manche vermuten, das es sich um einen ersten Blick auf das kommende CyanogenMod 12-Update handelt, andere wiederum spekulieren, dass es ein Sneak-Peek auf das OxygenOS-Rom ist. Letztere dürfte richtig liegen, denn zum einen enthält das Video in der Beschreibung – wohlgemerkt nicht im Titel – einen Hinweis auf das OS, zum anderen zeigt ein Blick auf die Alpha-Version des Custom ROMs, dass wir im ersten Clip in der Tat OnesPlus‘ OxygenOS sehen.

OxygenOS scheint sich kaum von Stock Android 5.0 zu unterscheiden, allerdings ist im unteren Video zu erkennen, dass OnePlus sein ROM in Sachen Funktionalität an das OnePlus One (Test) angepasst hat. So lässt sich beispielsweise weiterhin zwischen On-Screen und kapazitiven Buttons wechseln. Ob OnePlus indes Elemente aus der CyanogenMod übernimmt, beispielsweise die Themen-Galerie, um das Erscheinungsbild des Smartphones anzupassen, bleibt abzuwarten.

Quellen: OnePlus One @Google+, GizmoChina

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung