Browser-Kampf: Opera ist effizienter als Microsoft Edge

Peter Hryciuk

Microsoft hat kürzlich ein Video veröffentlicht, in dem der eigene Edge-Browser mit Chrome, Firefox und Opera im Hinblick auf die Effizienz getestet wurde. Das will Opera aber nicht auf sich sitzen lassen und hat einen eigenen Test durchgeführt – immerhin hat der Opera-Browser auch einen Energiesparmodus.

Battery saver in Opera | Performance test, Time-lapse.

Opera-Browser ist effizienter als Microsoft Edge

Opera hat sich durch den Test von Microsoft wohl persönlich angegriffen gefühlt, denn besonders durch den neuen Energiesparmodus müsste der Browser im Vergleich zur Konkurrenz deutlich effizienter arbeiten. Genau das hat das Unternehmen nun selbst untersucht und einen ähnlichen Testaufbau wie Microsoft gestartet. Es wurden also verschiedene Webseiten geöffnet und Videos gestartet. Auf einem Testsystem mit gleicher Hardware wurden Opera, Chrome und Microsoft Edge ausgeführt und haben dabei die gleichen Tests durchlaufen. Das Ergebnis ist durchaus erstaunlich, denn hier ist der Opera-Browser mit aktivierter Energiesparfunktion an der Spitze. Der Abstand zwischen Microsoft Edge und Chrome ist aber plötzlich nicht mehr so groß.

opera-powersaver vs chrome und edge

Im Test von Opera kam Chrome natürlich trotzdem auf den letzten Platz, dicht gefolgt vom Edge-Browser und mit größerem Abstand dann Opera mit aktivierter Energiesparfunktion. Der Unterschied zwischen Microsoft Edge und Chrome ist aber nicht so stark, wie es Microsoft zuletzt behauptet hat.

Anmerkungen zum Testverfahren

Im Gegensatz zu Microsoft klärt Opera ganz genau auf, wie getestet wurde – und macht sich dadurch auch angreifbar. Der Browser nutzt nämlich nicht nur den Energiesparmodus, sondern auch den Werbeblocker, der im Browser fest integriert ist. Das gibt es weder bei Chrome noch bei Microsoft Edge. Deswegen sind die Reaktionen auf das Ergebnis etwas negativ. Ein Test ohne aktivierten Adblocker wäre definitiv aussagekräftiger, denn natürlich spart man Energie, wenn umfangreiche Werbung nicht geladen werden muss.

Welcher Browser ist nun als effizienter?

Es bleibt also weiterhin dabei, dass wir nicht wirklich wissen, welcher Browser tatsächlich der effizienteste ist. Klar ist, dass sowohl Opera als auch Microsoft Edge weniger Energie verbrauchen im Vergleich zu Chrome. Der Abstand ist aber nicht so groß, wie Microsoft kürzlich vermitteln wollte.

Quelle: Opera-Blog via mspoweruser

Odys Winpad 10 2-in-1 mit Windows 10 bei Amazon*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung