Oppo Find 7a: TWRP Recovery steht zur Installation bereit

Tuan Le 7

Die Smartphones von Oppo lassen sich seit jeher recht unkompliziert flashen: Während andere Hersteller den Nutzern mit gesperrten Bootloadern oder Warranty Void-Flags die Installation von Custom ROMs erschweren, war Oppo sogar zwischenzeitlich gar Hardware-Partner für die beliebte CyanogenMod und damit per so schon einmal offen für die Bastlerszene. Zwar wird es das neue Oppo Find 7 voraussichtlich nicht offiziell in einer Version mit CM geben, doch dank der nun bereits veröffentlichten TWRP Recovery für das Oppo Find 7a können Besitzer des Gerätes das Flashen bald selbst in die Hand nehmen.

Oppo Find 7a: TWRP Recovery steht zur Installation bereit

Das Team Win Recovery Project hat sich als Ziel gesetzt, möglichst viele unterschiedliche Geräte mit einer so genannten Custom Recovery zu versorgen. Ab Werk ist auf jedem Smartphone eine Stock Recovery vorinstalliert, die zur Wartung des Systems dient und lediglich sehr rudimentäre Funktionen wie zum Beispiel das Löschen aller Daten oder das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen bietet. Die TWRP Recovery ersetzt die Stock Recovery und kann darüber hinaus mit zahlreichen weiteren Funktionen aufwarten. Dazu zählen etwa die Partition des Speichers, das Löschen des Dalvik Cache, der Akkustatistik und natürlich auch das Flashen von Custom-ROMs in Form von ZIP-Dateien. Obwohl das Find 7a, die Full HD-Variante des Topmodells von Oppo, bislang nur in China erhältlich ist, haben die Entwickler des TWRP bereits jetzt eine Möglichkeit zur Installation der Recovery auf dem Smartphone gefunden.

TWRP-2.7-Screenshot

Hierzu sollte man Kenntnisse über Fastboot und ADB besitzen, die größte Hürde dürften für gewöhnlich die Installation der erforderlichen Programme und Treiber und damit verbundene Kompatibilitätsprobleme darstellen. Hat man dies hinter sich gebracht, so kann das Recovery Image über ADB im Fastboot-Modus geflasht werden, die recht kurze englische Anleitung findet sich auf der Downloadseite des TWRP.

Zwar ist diese Methode nur für das Find 7a gedacht, aber die Premium-Version des Smartphones mit WQHD-Display dürfte vermutlich ebenso leicht mit einer Custom Recovery versehen werden können. Die Vorbestellung des Find 7a läuft aktuell bereits und wer sich schon jetzt vom Kauf überzeugen lässt, darf sich über einen zusätzlichen Akku, ein Flipcover sowie eine 32 GB fassende microSD-Karte freuen. Leider lässt sich im Moment nur die weiße Variante vorbestellen, die schwarze Version wird im Oppo Store aktuell als „nicht verfügbar“ gelistet.

Werdet ihr euch das Oppo Find 7 kaufen? Und wenn ja, was wäre das ROM eurer Wahl? Sagt es uns wie immer unten in den Kommentaren.

Quelle: Team Win Recovery Project [via Androidpolice]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung