Android auf Festnetz-Telefone zu bringen, ist keine ganz neue Idee — unter anderem Panasonic hatte bereits im vergangenen Jahr das ein oder andere DECT-Telefon mit dem mobile OS aus dem Hause Google. Auf der diesjährigen IFA haben die Japaner nun aber Geräte gezeigt, die diesen Trend konsequent weiterverfolgen: Mit den Schnurlostelefonen der KX-PRX-Reihe verwischt die Grenze zwischen Festnetz und Mobiltelefonie. Wir haben uns die smartem DECTs angesehen.

 

Panasonic

Facts 

Die Festnetztelefone mit Android, die wir bislang gesehen haben, sahen aus wie ... nun ja, eben Festnetztelefone — also ohne großes Touchdisplay, ganz zu schweigen von der Möglichkeit, über den Play Store Apps und Games darauf zu installieren. Anders die neuen Panasonic-Geräte KX-PRX 120 und KX-PRX 150, die wir uns auf der IFA 2013 angesehen haben:

Tolle Sache, zumal es eben je nach Bedarf die Variante für die reine Festnetznutzung für 169 Euro oder das Modell mit tatsächlicher Mobil-Funktion für 199 Euro gibt — und das ermöglicht eben, zuhause und unterwegs nur noch ein Gerät nutzen zu müssen; beim Herauswählen in den eignen vier Wänden wird dann eben abgefragt, ob man über den mobilen Provider oder den Festnetzanschluss telefonieren möchte. Und auch wenn beide Geräte in Sachen Prozessor-Power und Display es nicht mit High End-Geräten vom Schlage eines HTC One oder Samsung Gaalxy S4 aufnehmen können, so bieten sie für ihren verhältnismäßig günstigen Preis doch genug Leistung, um zahlreiche Apps aus dem Play Store nutzen zu können.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
CES 2019: Das sind die Highlights der Technik-Show in Las Vegas

Und wer das duale Telefonie-Prinzip zwar gut findet, sein eigenes Quad Core-5-Zoll-Smartphone aber nicht eintauschen möchte, der findet im ebenfalls im Video gezeigten KX-PRW 120 ja auch noch eine Alternative, die das eigene Smartphone Festnetz-fähig macht und mit 99 Euro auch noch den Geldbeutel schont.

Hat nichts mit Panasonic zu tun, ist aber erwähnenswert in dem Zusammenhang: Nutzer einer Fritz!Box können vergleichbare Festnetz-Funktionalität auch mit einer kostenlosen Android-App auf ihr reguläres Android-Smartphone nachrüsten.

Die neuesten Infos und jede Menge frische Videos aus Berlin findet ihr auf unserer Sonderseite zur IFA 2013.

Immer auf dem neuesten Stand sein und keine News zur IFA verpassen? Einfach androidnext auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen und auf YouTube abonnieren.