Mit dem Panasonic Toughpad FZ-M1 wurde zur CES 2014 das vermutlich leistungsstärkste kleine Windows 8.1 Tablet vorgestellt. Wir haben die Gelegenheit genutzt und uns das nur 7 Zoll große Windows 8.1 Tablet mit den unzähligen Upgrades, Funktionen und dem robusten Gehäuse angeschaut.

Die Toughbooks von Panasonic kennt man seit Jahren. Es handelt sich dabei um sehr robuste Endgeräte, die Stürze, Wasser, Staub und Einschläge ohne Probleme wegstecken können. Mit dem Panasonic Toughpad FZ-M1 hat das Unternehmen nun ein neues Produkt am Markt, welches deutlich mobiler genutzt werden kann, dafür aber trotzdem die volle Leistung und unzählige Möglichkeiten bietet. Der Kunde kann sich das 7-Zoll-Tablet dabei ganz nach seinen Wünschen und Bedürfnissen zusammenstellen. Plant man den Einsatz z.B. im Lager, verzichtet man natürlich auf ein LTE-Modul, kann dafür aber z.B. einen RFID- oder Barcode-Scanner anbauen. Benötigt man eine externe Tastatur oder einen zusätzlichen Akku, der die Laufzeit enorm erhöht, um damit mobil unterwegs zu sein, ist auch das kein Problem.

Die Grundlage bietet ein robustes Gehäuse, welches ein 7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln beherbergt. Das Panel ist mit 500 cd/m² sehr hell und mit einer speziellen Schicht überzogen, wodurch es sich besonders im Freien sehr gut ablesen lässt. Natürlich besitzt dieses Tablet vollwertiges Windows 8.1 und wird dabei von einem Intel Core i5-4302Y vPro Haswell Prozessor der 4. Generation angetrieben, der zudem passiv gekühlt wird. Immerhin ist das Tablet gegen Staub und Wasser geschützt, da sind unnötige Öffnungen nicht zu gebrauchen. Zudem hat man die Wahl zwischen einer 128 GB bzw. 256 GB großen SSD und 4 bzw. 8 GB RAM. Ganz individuell halt, je nachdem, welche Programme wie viel Leistung benötigen.

Bei einem Preis von ab 2.099 Dollar ist die individuelle Anpassung natürlich das oberste Gebot. Das Panasonic Toughpad FZ-M1 kann z.B. auch mit Handschlaufen versehen werden, damit man das mit 500 Gramm und mit einer Dicke von ca. 1,3 cm doch recht große Tablet angenehm dauerhaft in einer Hand halten kann. Weiterhin kann das Display für präzisere Eingaben mit einem Stylus bedient werden. Vollwertiges Windows 8.1 ist dabei die Grundvoraussetzung und dazu viel Leistung, damit man eben auch alle Programme ausführen kann.

Insgesamt zeigt Panasonic mit dem Toughpad FZ-M1 aber auch, was technisch möglich ist. Dementsprechend ist der Preis für dieses Tablet aber auch sehr hoch. Dazu gibt es natürlich 3 Jahre Business-Support. Die Geräte müssen einfach immer laufen, sonst rechnet sich eine solche Investition nicht für ein Unternehmen.

 

Panasonic

Facts 
Bilderstrecke starten(15 Bilder)
CES 2019: Das sind die Highlights der Technik-Show in Las Vegas

Panasonic Toughpad FZ-M1 Bilder und Hands-On Video

Panasonic-Toughpad-FZ-M1-Front
Panasonic-Toughpad-FZ-M1-Front
Panasonic-Toughpad-FZ-M1-Scanner
Panasonic-Toughpad-FZ-M1-Scanner
Panasonic-Toughpad-FZ-M1-Specs
Panasonic-Toughpad-FZ-M1-Specs
Panasonic-Toughpad-FZ-M1-handschlaufe
Panasonic-Toughpad-FZ-M1-handschlaufe
Panasonic-Toughpad-FZ-M11
Panasonic-Toughpad-FZ-M11
Panasonic
Panasonic

(Link zum YouTube-Video)

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.