Technics SL-1200G: Der wichtigste Plattenspieler der Welt ist zurück

Stefan Bubeck

Das japanische Traditionsunternehmen Technics ist verantwortlich für die legendäre Baureihe SL-1200, an der seit über 40 Jahren kein professioneller DJ vorbeikommt. Nun ist der Nachfolger des Kultobjekts in Form des SL-1200G endlich da: Mit einem Preis, der einem den Atem stocken lässt. Wir erzählen euch die Geschichte dazu.

Technics SL-1200G: Der wichtigste Plattenspieler der Welt ist zurück
Bildquelle: Technics.

Es gibt technische Gegenstände, die haben die Welt verändert. Im Londoner Science Museum stehen zwei Plattenspieler. Genauer: Zwei Technics SL-1210 MK2. Im National Museum of American History in Washington, D.C. wird ebenfalls ein Exemplar aufbewahrt, das Grandmaster Flash benutzt hat.

Hip Hop, Techno und Clubkultur: Entstanden auf zwei Plattentellern

Das Szenemagazin Resident Advisor nennt den SL-1200 das „bedeutendste Stück DJ-Technik der Geschichte“. Gemeint ist die Geschichte der Popkultur. Begriffe wie Pitchen, Scratchen, Mixen haben auch Nicht-DJs selbstverständlich schon einmal gehört.

Was Ende der 1970er Jahre einfach nur als stabil gebauter HiFi-Turntable mit Direktantrieb auf den Markt kam, wurde schnell der Standard in den Clubs in aller Welt. Und damit auch eines der einflussreichsten Objekte der Musiktechnik des 20. Jahrhunderts – Experten sehen den SL-1200 in dieser Hinsicht auf Augenhöhe mit Erfindungen wie dem Synthesizer und der E-Gitarre.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
7 Handys gegen den Trend: Es muss nicht immer ein Smartphone sein.

Video: DJ David (Germany) – DMC World Champion 1991

Das am längsten gebaute Produkt der Unterhaltungselektronik

DJs sprechen einfach nur vom „Zwölfzehner“ und meinen den SL-1210, die schwarze Variante. Die Nummer 1200 steht für silbergrau, das MK2, MK3 etc. für die Baureihengeneration. Die unverwüstliche Verarbeitungsqualität und die eingängige Bedienung der Technics überzeugten die Profis. So entstand in wenigen Jahren ein Vinyl-Player-Monopol, das trotz aller Anstrengungen der Konkurrenz nie durchbrochen werden konnte, nicht einmal im Ansatz.

Die DJ-Plattenspieler der Wettbewerber und sogar die digitalen Nachfolger wie die populären Pioneer CDJs – sie orientieren sich unübersehbar am Urvater aller Turntables. Trotzdem war im Oktober 2010 vorübergehend Schluss: Die Konzernmutter Panasonic verkündete das Ende der Produktion. Gründe: Die zunehmende Digitalisierung des Marktes und die schwindende Versorgung durch Zulieferer von Bauteilen.

Technics SL-1200G: Comeback mit Detailverbesserungen

Nachdem so mancher DJ schon die Hoffnung aufgegeben hatte und sich dem aufgeheizten Gebrauchtmarkt auf Ebay zuwendete, kam letztes Jahr der Lichtblick: Technics bringt einen waschechten Nachfolger. Nun ist es endlich soweit: Der Verkauf startet und zwar erstmal exklusiv in Deutschland und Österreich. Für den SL-1200G verlangt Technics 3.499 Euro. Nicht gerade ein Schnäppchen, wo es doch absolut brauchbare Konkurrenzprodukte für einen Bruchteil des Preises gibt.

Aber das spielt hier womöglich gar keine Rolle. Die Fans werden sagen: Es gibt nur einen echten Technics, alles andere ist Spielzeug. Für DJs kommt noch der Umstand hinzu, dass man zum Auflegen zwei der kostbaren Geräten braucht. Außer man heißt Jeff Mills, dann braucht man auch mal drei. Zusammen mit einem Mixer, Kopfhörern und Monitorlautsprechern kommt man bei einem Heim-Setup schnell auf eine fünfstellige Summe für sein Hobby.

Japanische Perfektion treibt den Preis nach oben

Ist der Technics SL-1200G sein Geld wert? Schwer zu sagen. Sicher ist, dass dieser in Japan montierte Plattenspieler kein liebloses Massenprodukt ist. Tetsuya Itani, der technische Direktor von Technics,  erklärte gegenüber dem Branchenmagazin Whathifi: „Zum Neustart mussten wir wieder alle Werkzeuge neu herstellen lassen, was den Preis so viel höher macht als in den Siebzigerjahren. Die meisten Original-Werkzeuge waren verschwunden oder stark beschädigt.“

Ein kürzlich veröffentlichtes Video gibt einen Einblick in die Produktion, die den Flair einer exklusiven Uhrenmanufaktur vermittelt. Vielleicht sind es am Ende des Tages nicht nur die technischen Daten, die bei einem Gadget zählen – sondern auch die Geschichte und die kulturelle Symbolkraft. In diesen Punkten kann den SL-1200 kein anderer Plattenspieler einholen.

Quellen: Technics, Whathifi, Residentadvisor

Video: Making of New SL-1200

Making of Technics SL-1200G.

Technische Daten: Technics SL-1200G

Features:

  • Direktantriebsmotor mit Zwillingsrotor
  • Neuentwickelte Motorregelung
  • Hochempfindlicher Tonarm
  • Plattenteller mit Messingauflage
  • Spezielle Vibrationsabsorber
  • Aluminium-Deckplatte

Variable Tonhöhe

  • ±8%, ±16%

Maße und Gewicht

  • B: 453 mm H: 170 mm T: 372 mm . / 18kg

Erhältlich für 3.499 EUR bei ausgewählten Technics Vertriebspartnern in Deutschland und Österreich.

Turntable Audio Technica AT-LP120-USBC bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link