Point Of View Mobii WinTab 800W Test - Ein billiges Windows Tablet

Christof Wallner
Point Of View Mobii WinTab 800W Test - Ein billiges Windows Tablet

Nachdem Microsoft für Hersteller Windows mit Bing kostenlos zur Verfügung stellt, war es nur eine Frage der Zeit, bis wir Windows 8 Tablets für unter 150€ sehen. Eines der Ersten war das POV Mobii WinTab 800W - ein 8 Zoll Tablet mit HD Display, 1GB Arbeitsspeicher, 16GB interner Speicher und Intel Prozessor. Das ist natürlich nicht das einzige günstige Windows 8 Tablet, dass uns in den kommenden Monaten erwarten wird. Schon jetzt zeigen sich günstige Windows Tablet von Acer, Dell und vielen weiteren Herstellern. Doch mit 129€ ist der Preis des POV doch sehr niedrig. Wir möchten euch in diesem WinTab 800W Test zeigen, was das Tablet kann und was ihr euch für diesen Preis erwarten dürft.

Ein Dank geht an dieser Stelle auch an , die uns das Tablet zum Testen zur Verfügung gestellt haben und Sorry für den Kratzer auf der Rückseite!

Testgerät: POV Mobii WinTab 800W - ab 129€ bei Notebooksbilliger
Software: Windows 8.1 32-Bit

Hardware

Auf den ersten Blick wirkt das WinTab 800W nicht so billig, wie es vom Preis her ist. Auf der Rückseite wird eine Aluminium-Abdeckung verwendet, die in einem weißen Rahmen liegt. Auf der Vorderseite sieht man stattdessen eine schwarze Front. Insgesamt ein ziemlicher Farbenmix, der nicht ganz zusammenpasst. Aber bei so einem günstigen Preis darf man sich wohl auch nicht all zu viel erwarten.

POV Wintab 800W Test-5

Die Verarbeitung ist hingegen in Ordnung. Es gibt keine Spaltmaße, dafür hin und wieder ein leichtes Knarzen, was aber bei der Bedienung nicht stört.

Die wichtigsten Anschlüsse befinden sich auf der Oberseite. Hier findet sich ein microSD-Slot, der auch unsere 64GB-Micro-SDHC Karte erkannt hat, ein Micro-HDMI Anschluss, ein Audio-Anschluss und ein Micro-USB Anschluss, über den geladen wird - aber auch ein USB-Stick mittels passendem Adapter angesteckt werden kann. Sehr positiv ist, dass dieser sogar mitgeliefert wird.

POV Wintab 800W Test-6

Auf der Vorderseite findet man über dem 8 Zoll Display, eine HD-Kamera mit 2 Megapixel und unter dem Display eine touchsensitive Windows-Taste. Grundlegend bevorzuge ich bei der Verwendung eine gut positionierte Windows-Taste, aber sie muss funktionieren. Das war aber leider beim WinTab 800W nicht immer der Fall, weshalb man oft zu den Windows-Gesten zurückgreifen muss.

Der Lautsprecher auf der Rückseite ist freilich nicht optimal positioniert, aber von der Qualität in Ordnung. Die 5 Megapixel Kamera auf der Rückseite, sowie auch die vordere Kamera sind dem Preis entsprechend in Ordnung. Man sollte sich aber keine Spitzenqualität erwarten.

Display

POV Wintab 800W Test-13

Eines meiner Highlights des POV Wintab 800W war das 8 Zoll große IPS Display. Für den günstigen Preis hätten wir uns nicht so ein leuchtstarkes IPS-Panel erwartet. Die Auflösung von 1280 x 800 Pixel ist natürlich nicht spektakulär aber für Einsteiger ausreichend.

Von der Farbwiedergabe ist das Display ebenfalls gut und von den Betrachtungswinkeln in Ordnung. Das größte Manko gibt es hier nur bei der Eingabe. Hierbei mussten wir im Test feststellen, dass das Display Eingaben nicht immer 100% erkennt und man teilweise öfter „touchen“ müssen, um eine gewünschte Aktion auszuführen.

Performance

Intel ATOM Z3735G, 1GB Arbeitsspeicher und 16GB interner Speicher - diese Kombination werden wir in Zukunft wohl in vielen billigen Tablets sehen. Doch ist dies für Windows 8 ausreichend? Im Fall des Point of View WinTab 800W haben wir einige Bedenken. Selbst nach einem kompletten Reset läuft das Tablet nach einiger Zeit Benutzung eher schleppend. Die Performance beim Internet surfen ist in Ordnung, auch beim Arbeiten mit Microsoft Office kann man durchaus unterwegs den einen oder anderen Text schreiben. Dabei sollte man sich aber auf kleine Lags / kurze Freezes einstellen, die wir im WinTab 800W Test hin und wieder erkennen mussten.

Freilich haben wir auch versucht Benchmarks zu installieren, was auf dem knappen internen Speicher teilweise schwer ist. Wir haben beispielsweise den GeekBench 3 durchlaufen lassen und hier einen Wert von 675 (Single-Core) bzw. 1872 (Multi-Core) erreicht. Nicht gerade beeindruckend. Älter Windows 8 Tablets mit 8 Zoll (1280 x 800), Intel Atom Z3745 und 2GB, wie z.B. das Dell Venue 8 Pro (Test) erreichten hier beispielsweise 785 bzw. 2523 Punkte.

POV Wintab 800W Test-10

Ein weiteres Problem, auf das man beim WinTab 800W bald stößt, ist der interne eMMC Speicher. Dieser ist mit einer Lesegeschwindigkeit von ca. 126Mb/s und einer Schreibgeschwindigkeit von ca. 9,3Mb/s nicht der Schnellste (beim Schreiben) aber leider auch recht knapp bemessen. Es geht schnell bis der Speicher voll ist, da nur 1,5GB interner Speicher frei sind. Hierzu braucht man gar nicht zu viel machen - außer beispielsweise Windows Updates installieren. Das Laufwerk sollte man am besten öfters reinigen (auch Systemdateien), damit man am Tablet zumindest die eine oder andere kleine App aus dem Store speichern kann. Eine microSD-Karte hilft hier nicht in allen Fällen. Man kann zwar „normale Programme“, Musik und Filme auf diese kopieren oder installieren, möchte man allerdings eine App aus dem Windows Store installieren, geht kein offizieller Weg am internen Speicher vorbei.

Die Ausstattung ist aber grundsätzlich nicht schlecht, denn wie das Acer Iconia Tab 8 W auf der IFA zeigte, kann es auch ganz gut laufen. Es scheint hier, als müsste Point of View mehr Zeit für Software und Treiberanpassungen investieren.

Akku

Natürlich haben wir auch unseren üblichen Akku-Test durchlaufen lassen. Dabei haben wir ein Video in Schleife bei voller Display-Helligkeit und verbundenem WLAN wiedergegeben. Dabei kam das WinTab 800W im Test auf 5:20h. Ein Wert, der für den Preis des Tablets, in Ordnung ist. Die Stand-by Zeit ist wie bei vielen billigen Tablets nicht perfekt. Hier zeigte sich schon nach 2-3 Tagen „herumliegen“ ein starker Verbrauch.

Software

POV Wintab 800W Test-7

Windows 8.1 kommt mittlerweile auf vielen Tablets zum Einsatz. Wie bei der Einführung erwähnt, wird sich das auch in Zukunft nicht ändern, dafür kämpft Microsoft und stellt das OS den Herstellern für kleine Tablets kostenlos zur Verfügung. Obendrein gibt es Microsoft Office 365 für ein Jahr kostenlos dazu. Das ist natürlich ein Kaufargument für ein günstiges Windows 8 Tablet.

Neben dem Standard Windows 8.1 32-Bit gibt es kaum Veränderungen oder vorinstallierte Software von POV - zum Glück. Dafür war vermutlich auch gar kein Platz mehr, sonst hätten die Nutzer überhaupt keinen freien Speicher mehr zur Verfügung.

Point Of View Mobii WinTab 800W Test: Fazit

Das WinTab 800W zeigt sich bei uns im Test, als nicht wirklich zu empfehlendes Tablet. Man bekommt, was man bezahlt. Vielleicht sollte man besser ein paar Euro mehr investieren und zu einem anderen Tablet greifen. Bei einem Windows Tablet schaden auch 32GB interner Speicher nicht, damit man sich nicht immer um das Bereinigen des Systems kümmern muss, um das Tablet am Laufen zu halten.

Je nach Verwendung kann man bei so günstigen Geräten durchaus zu Android Tablets greifen, was z.B. für das Surfen im Internet mindestens genauso gut ist. Als Alternative könnte man z.B. das Iconia Tab 8 W ansehen. Zu einem Preis von 149€ machte es einen guten ersten Eindruck. Alternativ wäre beispielsweise auch das Lenovo Yoga 8 interessant.

Point of View Mobii WinTab 800W
Genügend
61%
08/2016
Preis: 129€ Das POV WinTab 800W konnte bei uns im Test wegen dem geringen Speicher und der Performance nicht wirklich überzeugen.
Vorteile- Preis
- Display
Nachteile- Performance
- Geringer Speicher


Haptik / Verarbeitung 6 Display 6 Akkulaufzeit 6 Performance 5 Konnektivität 7 Software 8 Preis / Leistung 5

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • PCMark 10

    PCMark 10

    Der PCMark 10 Download verschafft euch ein verbreitetes Benchmark-Programm und den Nachfolger von PCMark 8, mit dem ihr die Leistungsfähigkeit eures Rechners auf einfache Weise testen könnt.
    Marvin Basse
  • WinToUSB

    WinToUSB

    Mit dem WinToUSB Download kann man ein Windows-Betriebssystem von einer Installations-CD auf einer USB-Festplatte oder einem Stick installieren, von dem danach gestartet werden kann. Mit der neuesten Version lässt sich sogar das aktuelle Windows auf einem PC als Boot-System auf das USB-Speichermedium übertragen.
    Thomas Jungbluth
  • Raspberry Pi 4 offiziell vorgestellt: Das macht den neuen Mini-PC so besonders

    Raspberry Pi 4 offiziell vorgestellt: Das macht den neuen Mini-PC so besonders

    Alles neu macht der Juni. Raspberry Pi stellte soeben die neue Hardware-Revision ihres bekannten und begehrten Mini-PCs vor. Im direkten Vergleich zum Vorgänger hat sich beim Raspberry Pi 4 einiges getan. Technische Daten, Preise, Verfügbarkeit und Neuerungen – GIGA hat die wichtigsten Informationen zum Raspberry Pi 4 für euch zusammengetragen.
    Robert Kohlick
* Werbung