Qualcomm: Aktuelle Quartalszahlen unterstreichen Aufwärtstrend

Sven Kloevekorn 7

Qualcomm dürfte den meisten als Hersteller der erfolgreichen Snapdragon-SoCs bekannt sein, die mittlerweile in vielen aktuellen Smartphones stecken. Auch dank der Neuzugänge S600 und 800 geht es für den Konzern aus San Diego zurzeit ordentlich bergauf — das beweist die aktuelle Bilanz für das zweite Quartal des Fiskaljahres, die gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Umsatzwachstum von satten 24 Prozent auf 6,12 Milliarden Dollar sowie einen um 17 Prozent gestiegenen Netto-Verkaufserlös von 2,07 Milliarden Dollar ausweist.

Im November letzten Jahres hat eine Meldung für Überraschung gesorgt, nach der Qualcomm tatsächlich den alteingesessenen Chipgiganten Intel in Sachen Marktkapitalisierung auf die Plätze verwies: Qualcomm war seinerzeit circa 105 Milliarden Dollar wert, Intel etwa 103,5 Milliarden. Qualcomm ist inzwischen der größte Player auf dem immer noch mit enormen Wachstumsraten gesegneten Markt für Chips in Smartphones und Tablets und führt dort sowohl im Bereich Baseband-ICs als auch bei den ARM-basiert SoCs. Intel, das außerdem unter dem schleppenden Absatz im PC- und Notebookbereich leidet, hatte die Entwicklung hingegen zu lange verschlafen und spielt in diesem Marktsegment trotz (spät) begonnener Aufholjagd immer noch keine nennenswerte Rolle.

Snapdragon-SoCs hingegen finden sich in vielen aktuellen Spitzenmodellen von LG, Samsung, Sony und HTC wieder. Die derzeit bekanntesten Vertreter aus dem High-End-Segment sind der Snapdragon S4 Pro, der beispielsweise im LG Google Nexus 4, dem LG Optimus G Pro oder dem Xperia Z zum Einsatz kommt und der Snapdragon 600, der im HTC One und in den Samsung Galaxy S4 Modellen für die USA und Europa verbaut wird.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
15 Momente auf Technik-Präsentationen, die peinlicher kaum sein könnten

Obwohl die Zahlen saisonbedingt gegenüber dem letzten Quartal leicht gesunken sind, konnte Qualcomm von Jahresbeginn bis Ende März 173 Millionen Mobil-Chips ausliefern. Im nächsten Quartal will Qualcomm seinen Umsatz noch einmal um 25 % und den Gewinn um 14 % steigern. Hilfreich dürfte dabei auch das für die zweite Jahreshälfte 2013 erwartete High-End-SoC Snapdragon 800 sein.

Quelle: BriefMobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung