Qualcomm: LTE-Modem Gobi 9x45 mit Cat.10 und Datenraten bis 450 MBit/s vorgestellt

Tuan Le 11

Qualcomm hat das weltweit erste Cat.10-LTE-Modem offiziell vorgestellt. Die Chip-Komponente heißt Gobi 9×45, soll rasante Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 450 MBit/s ermöglichen und obendrein erheblich effizienter als bisherige Module arbeiten. So sei das neue Modem nicht nur erheblich kompakter und stromsparender als seine Vorgänger, sondern auch weniger anfällig für starke Hitzeentwicklungen.

Wähnte man sich als Smartphone-Nutzer in Deutschland noch zu Beginn dieser Woche mit der Einführung von LTE-Advanced Broadband in hiesigen Gefilden in neuen Geschwindigkeitsregionen, gibt es nun von Qualcomm mit einem Cat.10-Modem bereits den nächsten Meilenstein in Sachen LTE. Qualcomm Gobi 9×45 ist der Name des Modems, das zusammen mit dem RF360 Envelope Tracker QFE3100 theoretisch sogar VDSL-Leitungen Konkurrenz machen könnte. Den Angaben des Herstellers zufolge sind mittels Carrier Aggregation, die erstmals mit den LTE Cat.6-Modulen eingeführt wurde und die parallele Nutzung mehrerer LTE-Frequenzblöcke erlaubt, dank dreier genutzer Kanäle bis zu 450 MBit/s bei der Download-Geschwindigkeit möglich. Aktuell müssen sich die Nutzer noch mit LTE Cat.6 zufrieden geben, welches „nur“ Downloadraten von bis zu 300 MBit/s über zwei Kanäle erzielen kann. Beim Upload kann LTE Cat.10 immerhin 100 MBit/s schaffen – Cat.4 und Cat.6 erreichen jeweils nur maximal 50 MBit/s.

Bevor nun jedoch wieder zu Recht über die Sinnhaftigkeit derartig leistungsfähiger Modems bei mangelnder Netzabdeckung und limitiertem Datenvolumen diskutiert wird, sollte noch ein Blick auf die weiteren Vorteile des neuen Modems geworfen werden. Schließlich benötigt dieses durch eine geringere Hitzeentwicklung und ein optimiertes Herstellungsverfahren erheblich weniger Platz im Gehäuse und unterstützt sowohl LTE Broadcast, VoLTE als auch LTE Dual-SIM.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
15 Momente auf Technik-Präsentationen, die peinlicher kaum sein könnten

Durch den neuen QFE3100 Envelope Tracker, der für die Stromversorgung des eigentlichen Modems verantwortlich ist, wird zudem der Energieverbrauch auf ein Minimum reduziert, so Qualcomm. Ebenso sollen Apps schneller auf heruntergeladene Daten zurückgreifen können und nicht zuletzt sei auch die Verbindungsqualität besser. Erste Samples des neuen Modems haben die Hersteller schon bekommen, Geräte mit der Chipkomponente sollen 2015 erscheinen.

Quelle: Qualcomm [via Android Community]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung