Snapdragon 815: Qualcomm dementiert Existenz des Chips

Kaan Gürayer

Dementi: Laut Qualcomm sind die Gerüchte um einen Snapdragon 815 komplett falsch. Es gebe keine Pläne für einen solchen Chip, so der Pressesprecher des Unternehmens. Älteren Gerüchten zufolge sollte der Chip die Hitzeprobleme des Vorgängers aus der Welt schaffen.

Am heutigen 1. April ist es bekanntermaßen gar nicht so leicht, Fakt und Fiktion zu unterscheiden. Wenn aber Jon Carvill, seines Zeichens Senior Director of Public Relations bei Qualcomm, vor die Presse tritt und die Existenz eines Snapdragon 815 klar dementiert, sollte man das doch Ernst nehmen und nicht als Aprilscherz verbuchen.

Was war geschehen? In den vergangenen Tagen kursierten Gerüchte über einen neuen Prozessor aus dem Hause Qualcomm. Der Snapdragon 815, so die Bezeichnung des Octa Core-SoCs, zeigte sich in einem Benchmark und sollte unter Last merklich kühler als sein Vorgänger laufen. Die Vermutung lag nahe, dass Qualcomm die Hitzeprobleme, die dem Snapdragon 810 immer nachgesagt wurden, beim Nachfolger beseitigt habe. Doch offenbar hat die Gerüchteküche Geister gesehen, wie jetzt Jon Carvill klarstellte: „Es gibt keine Pläne für einen Snapdragon 815-Prozessor“, teilte der Pressesprecher Qualcomms gegenüber Fudzilla mit. Ein unmissverständliches Statement seitens des Chipentwicklers, das jedes Gemunkel über einen Snapdragon 815 endgültig ad acta legen sollte.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
15 Momente auf Technik-Präsentationen, die peinlicher kaum sein könnten

Snapdragon 820 der echte Nachfolger

Der echte Nachfolger des Snapdragon 810 dürfte dann der Snapdragon 820 werden. Im Rahmen des MWC 2015 Anfang März hat Qualcomm bereits erste Details über den kommenden Chip verraten. Demnach verabschiedet sich der Halbleiterentwickler beim Snapdragon 820 wieder vom ARM-Standard-Design, das die Basis für die aktuellen Prozessoren Qualcomms stellt. Stattdessen setzt die Chipschmiede auf die selbst entwickelte Kyro-Architektur und erhofft sich dadurch eine Optimierung und höhere Anpassbarkeit an die eigene Computerarchitektur. Historisch gesehen könnte der Konzern damit Erfolg haben: Qualcomms CPU-Kerne mit der Krait-Architektur ab dem Snapdragon S4 waren in der vergangenen Jahren denen der Konkurrenz im ARM-Standarddesign zum Teil deutlich überlegen. Die Massenfertigung des Snapdragon 820 soll in der zweiten Jahreshälfte beginnen, sodass mit den ersten Smartphones auf Basis des 64-Bit-SoCs Ende 2015/Anfang 2016 zu rechnen sein dürfte.

Quelle: Fudzilla

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung