Razer Naga Trinity: Die neue Gaming-Maus löst ein wichtiges Problem

Thomas Stuchlik

Linkshänder haben es nicht leicht bei der Wahl eines passenden Eingabegeräts. Razer eilt deshalb zur Hilfe und will mit der Naga Trinity eine seiner Erfolgs-Mäuse per Crowd-Funding speziell für Linkshänder finanzieren.

Razer Naga Trinity: Die neue Gaming-Maus löst ein wichtiges Problem

Laut Razer ist jeder zehnte Gamer ein Linkshänder. Grund genug für den Hersteller, eine Kickstarter-Kampagne ins Leben zu rufen, um diese Minderheit zu unterstützen. Denn Razer will seine Gamer-Maus Naga Trinity speziell für Linkshänder produzieren. Diese Hardware eignet sich vor allem für MOBAs und MMOs, da das Seitenpanel für den Daumen austauschbar ist.

Razer Naga Trinity: Flexibles Handling

Je nach Spiel nutzt man bei der Gamer-Maus Razer Naga Trinity drei mitgelieferte Tasteneinheiten, die seitlich angedockt werden. Zur Wahl stehen zwölf Seitentasten (speziell für Spiele wie World of Warcraft), sieben konzentrisch angeordnete Tasten (für MOBA-Games) oder ein simples Setup mit nur zwei Tasten.

Auch die Linkshänder-Version der Razer Naga Trinity ist dank tauschbarer Seiten-Panele für viele Zwecke geeignet.

Technisch gefällt die kabelgebundene Naga Trinity mit 16.000 dpi Auflösung und herstellertypischer RGB-Beleuchtung. Razer hat bereits einige Erfahrung in diesem Sektor, denn schon 2010 kam mit der DeathAdder die laut eigenen Angaben erste Gaming-Maus für Linkshänder auf den Markt. Dennoch ist dem Hersteller klar, dass sich derartige Peripherie nur schleppend verkauft.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Die besten April-Scherze mit Games-Bezug 2017.

Razers Linkshänder-Maus: Unterstützung läuft schleppend an

Razers vielversprechendes Naga-Projekt für Linkshänder läuft dementsprechend auf Kickstarter nur mäßig an. Von den zur Finanzierung nötigen 869.753 Euro sind bisher nur 38.824 Euro von 374 Unterstützern gesammelt worden (Stand: 13.08.2018). Nötig sind jedoch 10.000 Supporter. Die Kampagne läuft jedoch noch bis zum 1. September. Als Auslieferungstermin wird Juli 2019 angegeben.

Die ersten 1.337 Supporter erhalten die Linkshänder-Maus von Razer für umgerechnet 78 Euro, danach ist sie auf Kickstarter für 87 Euro erhältlich. Für weitere 17 Euro ist obendrein ein passendes Mauspad dabei.

Quelle: Kickstarter, via Computerbase

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung