Linkshänder haben es nicht leicht bei der Wahl eines passenden Eingabegeräts. Razer eilt deshalb zur Hilfe und will mit der Naga Trinity eine seiner Erfolgs-Mäuse per Crowd-Funding speziell für Linkshänder finanzieren.

Laut Razer ist jeder zehnte Gamer ein Linkshänder. Grund genug für den Hersteller, eine Kickstarter-Kampagne ins Leben zu rufen, um diese Minderheit zu unterstützen. Denn Razer will seine Gamer-Maus Naga Trinity speziell für Linkshänder produzieren. Diese Hardware eignet sich vor allem für MOBAs und MMOs, da das Seitenpanel für den Daumen austauschbar ist.

Razer Naga Trinity: Flexibles Handling

Je nach Spiel nutzt man bei der Gamer-Maus Razer Naga Trinity drei mitgelieferte Tasteneinheiten, die seitlich angedockt werden. Zur Wahl stehen zwölf Seitentasten (speziell für Spiele wie World of Warcraft), sieben konzentrisch angeordnete Tasten (für MOBA-Games) oder ein simples Setup mit nur zwei Tasten.

Auch die Linkshänder-Version der Razer Naga Trinity ist dank tauschbarer Seiten-Panele für viele Zwecke geeignet.

Technisch gefällt die kabelgebundene Naga Trinity mit 16.000 dpi Auflösung und herstellertypischer RGB-Beleuchtung. Razer hat bereits einige Erfahrung in diesem Sektor, denn schon 2010 kam mit der DeathAdder die laut eigenen Angaben erste Gaming-Maus für Linkshänder auf den Markt. Dennoch ist dem Hersteller klar, dass sich derartige Peripherie nur schleppend verkauft.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Die besten April-Scherze mit Games-Bezug 2017

Razers Linkshänder-Maus: Unterstützung läuft schleppend an

Razers vielversprechendes Naga-Projekt für Linkshänder läuft dementsprechend auf Kickstarter nur mäßig an. Von den zur Finanzierung nötigen 869.753 Euro sind bisher nur 38.824 Euro von 374 Unterstützern gesammelt worden (Stand: 13.08.2018). Nötig sind jedoch 10.000 Supporter. Die Kampagne läuft jedoch noch bis zum 1. September. Als Auslieferungstermin wird Juli 2019 angegeben.

Die ersten 1.337 Supporter erhalten die Linkshänder-Maus von Razer für umgerechnet 78 Euro, danach ist sie auf Kickstarter für 87 Euro erhältlich. Für weitere 17 Euro ist obendrein ein passendes Mauspad dabei.

Quelle: Kickstarter, via Computerbase