Der Nachfolger von Torchlight erinnert an Zelda und sieht einfach zauberhaft aus

Lisa Fleischer 2

In HoB erkundest du eine von jeglicher Zivilisation verlassene Welt und versuchst, den Ruinen, die überall zu finden sind, wieder neues Leben einzuhauchen. Orientiert haben sich die Entwickler von Runic Games dabei vor allem an Zelda. Das malerische Adventure ist heute für den PC und die PS4 erschienen.

HoB: World Raise – Trailer für PS4 und PC.

So schön die Umgebung von HoB auch sein mag, so gefährlich ist sie auch. Weit und breit ist keine Menschenseele zu sehen, nur vereinzelt findest du ein paar merkwürdige Tiere. Deine Aufgabe ist es, mehr über die Vergangenheit der wunderschönen Welt zu erfahren. Auf der gamescom 2016 habe ich zum ersten Mal von HoB gehört und sogar selbst ein paar Minuten gespielt.

Im Spiel hast du die Kontrolle über ein kleines Kerlchen mit roter Kapuze und reparierst die verblieben und inzwischen nicht mehr funktionsfähigen Ruinen aus einer vergangenen, technologisch hoch entwickelten Zeit. Dabei gilt: Umso mehr Rätsel du löst, offenbart sich dir immer mehr die Story von HoB – ohne darüber auch nur ein Sterbenswörtchen zu verlieren.

#Forest_1A

Trotz niedlichem Stil nicht zu unterschätzen

Der niedliche Plattformer aus dem Hause Runic Games, die dir durch Torchlight bekannt sein dürften, ist laut eigenen Aussagen inspiriert von den alten Zelda-Teilen. Aber auch von Journey und den Spielen von Team ICO lassen sich Elemente finden. Neben dem wunderschönen Stil, der teilweise an „Das Schloss im Himmel“ von Studio Ghibli erinnert, sticht vor allem das Gameplay hervor. Gespielt wird aus der Top-Down-Sicht; du kannst dich in dem offenen Areal relativ frei bewegen, Hügel erklimmen und mit deinem Schwert Grashalme aus dem Weg räumen. Durch letzteres erhältst du ab und an Äpfel, die dir neue Gesundheit geben. Das ist besonders in Kämpfen nützlich, sind diese doch gar nicht so einfach, wie du zu Anfang vielleicht denken könntest.

Immer wieder überraschen dich Gegner mit enorm starken Angriffen, denen du trotz deines kräftigen linken Arms oftmals nicht gewachsen bist. Und das Verlieren kann dich in deinem Fortschritt ganz schön zurückwerfen, da duin diesem Fall zurück zum letzten Speicherpunkt teleportiert wirst. Dein Fortschritt geht durch dein Ableben aber nicht komplett verloren. Hast du gerade erst einen Gegner besiegt, wird er dirh, egal was passiert, nicht mehr in den Weg treten können.

Forest_2A

 

Puzzle-Adventure und Rollenspiel in einem

Zentral sind in HoB aber vor allem die kniffligen Rätsel. Diese sind zumeist zwar nur Schieberätsel, aber teilweise so gut in der toll designten Welt versteckt, dass du erst einmal ein paar Minuten damit verbringst, einen ordentlichen Anfang zu finden. Löst du eines der Rätsel, setzen sich die Ruinen, die überall in der Welt von HoB verteilt sind, wieder zusammen und eröffnen dir so neue Wege.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Indie Arena Booth: Diese Geheimtipps solltest du unbedingt im Blick behalten

Neben diesen recht klassischen Kampf- und Rätsel-Elementen, die auch aus den älteren Zelda-Teilen stammen könnten, hat HoB auch ein Crafting-System zu bieten. Du verbesserst während des Spiels so den klobigen linken Arm des roten Protagonisten. In dem zweiten Level, das ich damals auf der gamescom ausprobieren durfte, konnte sich das kleine Kerlchen zum Beispiel dank Upgrade von Plattform zu Plattform teleportieren.

Hob_Vorschau_gamescom_2016

Manchmal doch noch etwas unübersichtlich

Dass die Rätsel sich dir erst nach ausgiebigem Suchen eröffnen, hat mir in der Demo von HoB recht gut gefallen. Störend hingegen war, dass teilweise auch die Speicherpunkte so gut versteckt waren, dass ich sie oftmals einfach übersehen habe. Dadurch fand ich mich oftmals erneut am Anfang der Stage wieder, wenn ich gegen einen der mächtigen Gegner verlor, und musste mich noch einmal durch das gesamte Areal kämpfen. Ebenfalls noch nicht ganz perfekt war die Übersichtlichkeit der Wege. Nicht selten habe ich mich verlaufen oder bin sogar eine Weile im Kreis gegangen, bis ich mein Missgeschick bemerkte.

Hast du HoB schon ausprobiert? Wie gefällt dir der neue Plattformer im Zelda-Stil?

gamescom 2016: Alle Infos und Videos bei GIGA

In diesem Trailer wird die Tierwelt von HoB vorgestellt:

HoB: Der Enten-Hirsch – Vorstellungs-Trailer.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung