2015 könnte tatsächlich ein Wendepunkt in der jüngeren Mobilfunkgeschichte markieren: Kein aktuelles Smartphone-Topmodell – von Samsung über HTC bis hin zu LG und Sony – hatte dieses Jahr ein größeres Display an Bord als sein direkter Vorgänger. Ein Ende des „Bigger is Better“-Trends auszurufen, könnte aber verfrüht sein, denn möglicherweise hat sich der Größenwahn der Hersteller nur auf Tablets verlagert: In der indischen Importdatenbank Zauba ist jetzt nämlich ein unbekanntes Samsung-Tablet aufgetaucht, das eine fast schon monströse Displaydiagonale von 18,4 Zoll besitzen soll. 

 

Samsung Electronics

Facts 

Zum Vergleich: Das Nexus 9 besitzt eine Displaydiagonale von 8,9 Zoll – das fragliche Samsung-Tab hätte also eine mehr als doppelt so große Displaydiagonale wie Googles aktuelles Vorzeige-Tablet. Und selbst bei Samsung würde das Gerät alle bisherigen Grenzen sprengen, denn bis dato ist das Galaxy Note Pro 12.2 das größte Tablet des südkoreanischen Herstellers, das seinem Namen entsprechend mit einer Displaydiagonalen von 12,2 Zoll ausgestattet wurde.

Den Eintrag in der indischen Importdatenbank haben die französischen Kollegen von Nowherelese.fr entdeckt. Dort ist das Gerät ohne Modellnummer und Namen verzeichnet, lediglich die Displaydiagonale von 18,4 Zoll ist angegeben – und dass das Tab im Anschluss an ein Testverfahren zerstört werden soll. Zauba zufolge soll das fragliche Tablet 32.371 indische Rupees kosten, was umgerechnet circa 464 Euro wären. In unseren Gefilden, sollte dieses Tab 18.4 wirklich auf den Markt und anschließend in den deutschsprachigen Handel kommen, dürfte der Preis aber dank Versand und Steuern wohl mindestens 500 Euro oder mehr betragen.

samsung-tablet-18-4-zoll-zauba

Samsung Galaxy Tab S Pro als Antwort auf Apples iPad Pro?

Anfang Juli hat sich Samsung im Heimatland Südkorea bereits den Markennamen „Galaxy Tab S Pro“ schützen lassen. Angesichts des Pro-Kürzels, das auf einen professionellen Einsatz hinweist, könnte es sich beim Tablet in der Importdatenbank möglicherweise um einen Ableger dieser Reihe handeln. Denn die 18,4 Zoll Displaydiagonale eignet sich hervorragend für den Produktiveinsatz – auf einem vergleichsweise großen Bildschirm lässt sich zum Beispiel mit parallel geöffneten Anwendungen besser multitasken. Auch der Einsatz als Grafik-Tablet in Verbindung mit dem aus der Note-Reihe bekannten S-Pen wäre denkbar.

Darüber hinaus gibt es seit geraumer Zeit immer wieder Gerüchte um ein iPad Pro, das mit einem deutlich angewachsenem Bildschirm die schleppenden iPad-Verkaufszahlen wieder ankurbeln soll. Ein 18,4-Zoll-Tablet wäre die ideale Antwort darauf – und Samsung könnte wieder zeigen, dass man die Apple-Konkurrenz übertrumpft. Ganz wortwörtlich.

Quelle: Zauba, Nowherelese.fr, TabTech, via: Curved   Hinweis: Das Artikelbild zeigt das Samsung Galaxy Tab Pro 10.1.

Samsung Galaxy Tab S bei Amazon kaufen

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets und Smartwatches.

Ist der Artikel hilfreich?