Galaxy A3 (2016) und Galaxy A5 (2016) vorgestellt: Samsungs neue Mittelklasse im S6-Look

Kaan Gürayer 3

Kurz vorm Jahresende zieht Samsung noch einmal das gesamte Rampenlicht auf sich und hat überraschend das Galaxy A3 (2016) sowie das Galaxy A5 (2016) vorgestellt. Technisch siedeln sich die beiden Smartphone-Brüder in der Mittelklasse an, orientieren sich bei der Gestaltung aber am Design des Galaxy S6 und können mit einem edlen Gehäuse aus Glas und Metall aufwarten.

Galaxy A3 (2016) und Galaxy A5 (2016) vorgestellt: Samsungs neue Mittelklasse im S6-Look

Update: Hier unser Testbericht zum Samsung Galaxy A5 (2016).

Der Angelsachse weiß: „Never change a winning team“ – wieso sollte Samsung also groß an der Formel he­r­um­dok­tern, die das Galaxy S6 nicht nur zum Verkaufsschlager, sondern das 2015er-Topmodell auch nach langer Zeit wieder zum Liebling der Fachpresse machte? Insofern sollte es nicht allzu sehr verwundern, dass der südkoreanische Hersteller bei der Neuauflage des Galaxy A3 und Galaxy A5 auf das bekannte und erprobte Design des Galaxy S6 setzt und beiden Geräten eine anmutige Glasrückseite spendiert, die von einem hochwertigen Metallrahmen umschlossen ist.

Samsung Galaxy A3 (2016): Hands-On Bilder

Sinnvolle Verbesserungen an der Hardware

Was die Hardware angeht, hat Samsung ein „ruhiges Händchen“ bewiesen und sich nicht auf eine Technikschlacht mit der Konkurrenz eingelassen. Stattdessen wurden die Spezifikationen beim Galaxy A3 (2016) und Galaxy A5 (2015) konsequent und an sinnvollen Stellen verbessert: In beiden Geräten arbeitet etwa ein schnellerer Prozessor, die Auflösung hat jeweils einen Sprung auf HD beziehungsweise Full HD gemacht und obendrauf ist sogar der Akku angewachsen, was viele interessierte Käufer mit Sicherheit freuen dürfte. Beiden Geräten sind außerdem 16 GB per microSD-Kartenslot erweiterbarer Datenspeicher gemein, außerdem Android 5.1 Lollipop inklusive TouchWiz sowie eine 13 MP-Kamera samt f/1.9-Blende. Die Knipse des Galaxy A5 kann jedoch zusätzlich mit einem optischem Bildstabilisator punkten. Das 5,2-Zoll-Smartphone hat darüber hinaus einen Fingerabdruckscanner an Bord und der 2.900 mAh-Akku des A5 (2016) lässt sich dank Schnelllade-Funktion zügig wieder mit Saft versorgen.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-Handys: Das sind die besten Kamera-Smartphones.

Samsung Galaxy A5 (2016): Hands-On Bilder

Samsung Galaxy A3 (2016) und A5 (2016): Spezifikationen & technischen Daten im Vergleich

Samsung Galaxy A3 (2016) Samsung Galaxy A5 (2016)
Display 4,7 Zoll Super AMOLED, 1.280 x 720, 312 ppi 5,2 Zoll Super AMOLED, 1.920 x 1.080, 423 ppi
Prozessor 1,5 GHz Quad Core, Exynos 7878 1,6 GHz Octa Core, Exynos 7580
Arbeitsspeicher 1,5 GB 2 GB RAM
Interner Speicher  16 GB (erweiterbar) 16 GB (erweiterbar)
Kamera Haupt: 13 MP, f/1.9, Front: 5 MP, f/1.9 Haupt: 13 MP, f/1.9, OIS, Front: 5 MP, f/1.9
Akku 2.300 mAh 2.900 mAh, Schnelllade-Funktion
Betriebssystem Android 5.1 Lollipop inkl. TouchWiz Android 5.1 Lollipop inkl. TouchWiz
Abmessungen & Gewicht 134,5 x 65,2 x 7,3 mm, 132 Gramm 144,8 x 71 x 7,3 mm, 155 Gramm
Zusätzliches Ultra-Energiesparmodus, Download-Booster, Samsung KNOX, S Voice Ultra-Energiesparmodus, Fingerabdruck-Scanner, Download-Booster, S Health, Samsung KNOX, Quick Connect, S Voice
Preis 329 Euro 429 Euro

Samsung Galaxy A3 (2016) & A5 (2016): Ab nächsten Monat erhältlich

Sowohl das Samsung Galaxy A3 (2016) als auch das A5 (2016) kommen im Januar 2016, also bereits in einem Monat, auf den deutschen Markt. Für das neue A3 müssen Käufer dann 329 auf den Tisch blättern, das größere A5 schlägt mit 429 Euro zu Buche. Erhältlich werden beide Geräte in den Farben Schwarz, Weiß und Gold sein.

Samsung Galaxy S6 mit Vertrag bei deinHandy.de *   Samsung Galaxy S6 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung