Samsung Galaxy Tab Round: So könnte ein gebogenes Tablet aussehen

Steffen Pochanke 4

Die CES 2014 hat gezeigt, was einer der Trends der kommenden Jahre sein wird: gebogene Geräte. Erste Smartphones und Tablets mit „curved“-Display gibt es bereits. Der nächste logische Schritt wäre natürlich ein gebogenes Tablet.

Samsung Galaxy Tab Round: So könnte ein gebogenes Tablet aussehen

Und welches Unternehmen, wenn nicht Samsung, sollte sich einer solchen Aufgabe annehmen? Die Seite Moveplayer geht davon aus, dass das Unternehmen aus Südkorea in nächster Zeit ein solches Gerät vorstellen wird und hat gleich ein Konzeptbild erstellt, das ein mögliches Design des Galaxy Tab Round zeigt: gebogenes Display, Samsungs neue Magazin UX, ein MicroUSB 3.0-Port.

Auch wenn die bisherigen Ansätze mobiler gebogener Smartphones noch eher an ein Proof-Of-Concept erinnern und den Massenmarkt in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht begeistern können, so bietet eine Biegung zahlreiche Vorteile, die sich in der Praxis bemerkbar machen: gebogene Geräte lassen sich besser halten, Smartphones passen sich beim Telefonieren besser der Kopfform an und lassen sich angenehmer in der Hosentasche unterbringen. Und nicht zuletzt sorgt die Displaybiegung dafür, dass Bildschirminhalte auf großen Geräte besser mit einer Hand zu erreichen sind. Das zumindest konnten einige der Kollegen in ihren ersten Tests und Hands-Ons feststellen.

Wie praktisch eine Biegung des Displays bei Tablets ist und wie man dafür sorgen kann, dass das Gerät bei der Bedienung auf einem Tisch nicht wippt (ein Problem, das beim Galaxy Round recht gut gelöst wurde), muss sich noch zeigen. Aber dass ein solches Gerät in nächster Zukunft von einem der großen Hersteller vorgestellt wird, gilt als wahrscheinlich.

Quelle:  Moveplayer via MobilegeeksLiliputting

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung